Basics 6 Menünavigation und Voreinstellungen

Starcraft II Basics | Lektion 03: Menü und Voreinstellungen

Wo finde ich was und welche wichtigen Voreinstellungen sind zu beachten?

28.03.14

Ins Spiel gelangen

Im Battle.net-Interface von Starcraft II gibt es an der linken Seite vier Buttons, die einen in das eigentliche Spiel führen. Zum einen findet man dort unter "Campaign" die Kampagne, in der man die Missionen des Story-Modus in verschiedenen Schwierigkeitsgraden alleine bestreitet. Die Buttons "Matchmaking" und "Custom Games" führen dich in den Multiplayer von SC II, über "Arcade" kannst du von Usern erstellte Funmaps zusammen mit anderen spielen. Als kompletter Neueinsteiger solltest du zuerst die Kampagne spielen, in der du nach und nach grundlegende Spielmechaniken beigebracht bekommst und die Story kennen lernst, die mit den einzelnen Rassen verknüpft ist. Im nächsten Schritt kannst du unter "Matchmaking" die Trainingsmissionen spielen, in denen du an den Multiplayer herangeführt wirst. Im nächsten Schritt solltest du anfangen, deinen Build zu lernen und ihn gegen einen Computer Gegner zu spielen. Dafür sind die Ein- und Zwei-Sterne-Builds in der Build Order Guide Kategorie geeignet. Wenn du einen Build gegen einen menschlichen Gegner ausprobieren möchtest, solltest du das zuerst im "Unranked Modus" tun. Dort werden deine Spiele nicht gewertet und du kannst gegen andere Neueinsteiger antreten. Sobald du dich fit genug fühlst, kannst du dann in das "Ranked Matchmaking" eintreten. Hier wirst du nach ein paar Partien in eine der vielzähligen Bronze-, Silber-, Gold-, Platin-, Diamant- oder Master-Ligen eingeteilt und spielst gegen Spieler, die auf deinem Level sind. Es gibt pro Region nur eine Grandmaster League, in der sich die besten 200 Spieler einer Region befinden. Über "Custom Games" kannst du Multiplayer Maps selber hosten und Freunde bzw. Turniergegner in die Lobby einladen, um unabhängig vom Ladder-Ranking gegeneinander anzutreten.

Sound-, Grafik- und Gameplay-Einstellungen

Über den Menü-Button rechts unten im Interface und über die Escape-Taste oder die F10-Taste gelangst du in die Optionen, in denen du alle wichtigen Einstellungen was Sound, Grafik und Spielsteuerung angeht, treffen kannst. In den Grafikeinstellungen kannst du zwischen dem "Windowed-" und "Fullscreen-Mode" wählen. Falls du innerhalb einer Partie mit Alt+Tab auf deinen Desktop wechselst, lädt dein Rechner im "Fullscreen-Mode" länger, als wenn du dich im "Windowed-Mode befindest", jedoch kannst du deine Gamma-Einstellungen, also die Helligkeit des Spiels nicht über die Grafikeinstellungen des Spiels regeln, wenn du dich im "Windowed Modus" befindest, sondern musst das über die Einstellungen deiner Grafikkarte tun. Die Grafikeinstellungen zu Textur- und Detail-Tiefe werden individuell nach Geschmack und Rechnerleistung angepasst. Viele Progamer setzen ihre Einstellunge ganz runter, da das Spiel somit auf seine Basis reduziert wird und man einen besseren Überblick behält.

In den Sound-Einstellungen, lassen sich Musik und Spielsounds unabhängig voneinander regulieren. Auf einige der Spielsounds kann man gut verzichten. Weniger ist mehr.

Unter "Controls" kannst du die Sensivität deiner Maus einstellen. Hierbei ist wichtig, dass du die Mausbeschleunigung in deinem Betribssystem deaktiviert ist. Sie hindert dich daran, bei schnellen Bewegungen 100% genau zu sein. Und Genauigkeit ist das Wichtigste. Es gibt verschiedene Geschmäcker was schnelle und langsame Maussensivität angeht und jeder muss durch Ausprobieren seine eigenen Settings finden. Terran-Spieler haben allgemein eine höhere Sensivität als Protoss-Spieler. Neben der Maussensivität ist die Maus-"Scroll-Geschwindigkeit" sehr wichtig. Man "scrollt" über die Map, wenn man sich im Spiel an den Bildschirmrand bewegt. In welcher Geschwindigkeit, das passiert, regelt diese Einstellung.

Unter Gameplay gibt es viele Haken, einige davon sind nach Geschmack zu regeln, Folgende sollten jedoch auf jeden Fall gesetzt bzw. nicht gesetzt sei:

"Show Game Timer" = On.

"Display Build Grid" = On.

"Display Hotkeys on Command Card" = On.

"Enable Simple Command Card" = Off.

"Enable Enemy Unit Selection" = On.

Hotkeys

Unter "Hotkeys" findet ihr das Herzstück jedes Starcraft Spielers. Hier wird aufgedeckt, warum die Finger eines Pros ununterbrochen über die Tastatur fliegen und wie APM (Actions per Minute) von 300+ zustande kommen. Hotkeys sind in SC II extrem wichtig und sind sie einmal gelernt, ist es sehr schwer und zeitaufwendig sie umzulernen. Als Neueinsteiger sollte man sich für das Grid-Layout, bei dem alle Tasten eng aneinander liegen, als Basis entscheiden. Man hat die Möglichkeit, sich eigene Profile zu erstellen und abzuspeichern, bzw. die Basis-Profile zu verändern. Auf was man dabei achten sollte, wird in der nächsten Lektion behandelt.

Bild des Benutzers Honor

Honor

Um-die-Ecken-Denker, Über-den-Tellerand-Späher, Ideen-Umsetzer, Ideen-haber, Junkie der Herausforderung, Motivator, Nicht-an-Regeln-Halter, Peter Pan, Gründer von Bonjwa, ich werde König der Piraten!

29. März 2014 - 23:19
Bild des Benutzers Xebbert
Xebbert
Benutzer
Offline
31.08.2014 - 12:07
04.01.14
7

Hi Niklas,

Danke für das sehr gute Intro! Da war noch etliches dabei was ich nicht kannte!

Was man meines Erachtens hier noch erwähnen kann: Ich habe mir angewöhnt nach jedem Starten

von SC2 den 'Unit Preloader' (Arcade und nach 'Unit Preloader' suchen) laufen zu lassen. Das hat

bei meinem alten Rechner definitiv geholfen kurze Lags in den ersten Spielen zu vermeiden (Laden neuer

EInheiten Animationen).

Nochmal Danke für das sehr gute Video!

Liebe Grüße, Xebbert

Gesperrtes Thema