Starcraft II HotS Build Order Guides | PvZ - Zealot Immortal All-In

Mal wieder neuen Schwung in euer All-In Repertoire bringen? Dann probiert eine weitere Variante des beliebten Immortal All-Ins.

29.04.14

Anwendung

Mit dem Warpprisma setzt man den Gegner unter Druck und sorgt für Überreaktionen

Der erste Schritt bei diesem All-In ist die Sicherung einer zweiten Basis, um danach schnellstmöglich eine Zealot Immortal Army auf die Beine stellen zu können. Mit dieser greift ihr den Gegner an und erzwingt ein schnelles GG. Der erste und wahrscheinlich wichtigste Schritt bei diesem Build ist das Scouting. Sollte der Gegner einen frühen Pool, ein frühes Gas oder keine zweite Basis haben, ist man häufig dazu gezwungen seinen ursprünglichen Plan über den Haufen zu werfen, um die eigene Base zu verteidigen. Sollte der gegnerische Spieler mit frühen Zerlingen angreifen, könnt ihr diesen Push leicht mit dem in der BO enthaltenen Zealot verteidigen. Falls jedoch keine frühen Zerglinge kommen, ist es wichtig, den Zealot vor der Fertigstellung abzubrechen, um einen schnelleren Nexus bauen zu können. Nachdem ihr die zweite Basis in Auftrag gegeben habt, sowie den Mothership Core zur Verteidigung an die Rampe gestellt habt, wird die Robotics Facility und eine Forge gebaut. Da der ganze Build nur mit einem Assimilator auskommt, hat man bei der Fertigstellung dieser zwei Gebäude nicht genug Gas, um einen Immortal und das +1 Upgrade gleichzeitig in Produktion zu geben. Aus diesem Grund verzichtet man zunächst auf den Immortal und baut direkt ein Warpprism und gibt zuerst das Attack Upgrade in der Forge in Auftrag. In das Warpprism werden zwei Zealots geladen, um beim Gegner etwas Stress und möglicherweise sogar ein bisschen Schaden zu verursachen. Dabei hat das Überleben des Warp Prisms jedoch oberste Priorität. Gerade Queens sind gut Ziele für die zwei Zealots, da der Zerg dann weniger Larven hat, um euren All-In zu verteidigen. Sobald das +1 Upgrade erforscht wurde und zwei Immortals auf dem Feld sind, versucht ihr den Gegner zu überrennen.

Unit Management

Mit der Zealot Immortal Army kann man meistens das Spiel schnell beenden

Im Kampf ist es wichtig, die Immortals möglichst lange am Leben zu erhalten. Der Zerg wird versuchen, die Immortals zu fokussieren, da sie am meisten Schaden machen. Um das zu verhindern, müssen die Immortals in kritischen Situationen immer wieder in das Warpprism eingeladen und schnell wieder ausgeladen werden, um die Schüsse der gegnerischen Einheiten auf die Zealots zu lenken. Viel Übung in Custom Games macht dabei den Meister. Timewarps sind essentiell, da Zealots ihren Schaden nur austeilen können, wenn sie an die gegnerischen Einheiten herankommen. Gute Timewarps können das Spiel schnell entscheiden, da man mit ihnen die Micro Möglichkeiten des Zergs stark einschränken kann. Falls der Zerg nicht standardmäßig Roaches und Zerglinge spielt, sondern auf schnelle Mutas gegangen ist, werden die Mutas meistens zu spät kommen, oder spawnen, wenn euer Schaden bereits getan wurde. Sind die Mutas da, habt ihr keine Möglichkeit zu entkommen und solltet eure Zealots und Immortals nutzen, um so viel weiteren Schaden zu verursachen, wie es nur geht. Um das zu ereichen, sollte eure Armee in zwei Hälften geteilt werden, um in der Main-Base sowie in der zweiten Base des Zergs Schaden zu verursachen.

Follow-Up

Wie bei jedem anderen All-In entscheidet euer erster Angriff in den meisten Partien über Sieg oder Niederlage. Sollte der Zerg euren Angriff blocken, könnt ihr einem Gegenangriff in der Regel nicht standhalten. Richtet ihr Schaden an, der Zerg kann euren Angriff aber noch im letzten Moment verteidigen, könnt ihr euren Vorteil entweder dazu nutzen einen zweiten All-In aufzubauen oder den Vorteil nutzen, um ein Macro-Game aufzuziehen. Nehmt dazu alle Gas Geisire und baut beständig weiter Probes, bis ihr genügend Probes für einen dritten Nexus habt. Die perfekte Saturation auf drei Bases sind jeweils 16 Probes auf den Minerals und pro Base 6 Worker im Gas. Wird euer All-In knapp von Mutas vereitelt, solltet ihr schnell einen Push mit Stalker, Sentrys und einem zweiten Warp Prism starten. Nehmt dazu alle Gas Geisire und verzichtet auf weiteren Tech.

Spielt ihr ein Macro-Game nachdem eurer Angriff mit Roaches und Zerglingen vereitelt wurde, gilt es mit halluzinierten Phoenixen eurer Sentrys und Observern aus der Robotics Facility zu scouten, was der Plan des geschwächten Zergs ist. Oftmals wird er versuchen einen verzweifelten Gegenangriff zu starten. Sichert euch dagegen ab und unterschätzt den Angriff in keinem Fall. Versucht der Zerg trotz seiner Schwächung ein Macro-Game zu spielen, baut ihr ein Twilight Council für das Blink Upgrade und das zweite Attack Upgrade in eurer Forge. Als zweites Tech Gebäude holt ihr euch das Robotics Bay, und produziert fleißig Colossi. Vergesst nicht das Thurmal Lance Upgrade im Robo Bay, das die Colossi weiter schießen lässt. Nehmt einen dritten Nexus, sobald ihr euch sicher gegen gegnerische Angriffe fühlt und setzt mit voller 3-Base Saturation erneut zum Angriff an. Dazu solltet ihr mindestens 10 Gateways haben. Hält der Zerg mit, erforscht ihr weitere Upgrades in eurer Forge und techt weiter auf das Templar Archive für High Templar mit Storm Upgrade. Baut beständig weiter Gateways und sichert euch weitere Bases. Als Protoss solltet ihr immer drei laufende Bases haben.

Build Orders: 
PvZ - Immortal Zealot All-In
0:45
9
Pylon
1:13
11
Chronoboost Nexus
1:37
13
Chronoboost Nexus
1:37
13
Gateway
1:54
14
Gas
2:14
15
Chronoboost Nexus
2:16
16
Pylon
2:50
18
Cybernetics Core
3:00
19
Chronoboost Nexus
3:00
19
Zealot
3:35
--
Zealot abbrechen, wenn sicher
3:48
21
Nexus
3:50
21
Warpgate Research
3:50
21
Mothership Core
4:10
23
Pylon (Wall)
4:40
24
Robotics Facility
5:00
26
Forge(Wall)
5:40
29
Gateway (Wall)
5:55
30
Warpprism
5:55
30
+1 Ground Attack
6:40
41
Immortal
6:40
41
Warp-In 2 Zealots
7:20
--
5x Gateway
7:30
--
Immortal
Bild des Benutzers tbeen
29. April 2014 - 20:27
Bild des Benutzers MakeDone84
MakeDone84
Core
Offline
11.08.2014 - 01:27
21.11.13
5

Danke für den All-in! Ist eine richtig gute und interessante Bo! Ich hab schon die ganze Zeit auf sowas gewartet, vor allem von solchen schnellen Bo´s braucht ihr mehr auf Bonjwa. Am besten noch gegen jede Rasse..

Danke nochmal :)

Beste Grüße

Alex

1. Mai 2014 - 17:50
Bild des Benutzers DirDevil
DirDevil
Benutzer
Offline
22.06.2016 - 23:13
06.01.14
86

Ich spiel den build mitlerweile bisschen länger. Es gibt ein paar Sachen die ich gerne zusätzlich mache bei den build.

1.) Erstens mache ich einen probe scout auf 13. Dieser gibt uns die Infos ob nun ein all in vom Zerg gespielt wird oder nicht, denn das kann unseren Immo, Zealot all in ziemlich aus der Bahn schmeissen nicht nur in Bezug von early angriffen wie es oben steht, sondern auch früh viele Roaches bzw. Hydren sind gerfährlich für uns. Steht der Zerg in einer guten Konkave oder fängt uns beim raus pushen ab haben wir eine "a Karte" gezogen mit der man nur schwer gewinnen kann. Dies könnten wir auch mit den prism sehen, aber so haben wir die Möglichkeit früher einen anderen Tech einzuschlagen indem wir weiteres gas nehmen.

2.) Lasse ich den Zealot durch gehen zwar verspätet sich somit unser Nexus um +-5s aber wir sind selbst gegen träumereien eines Zergs sicher, welcher zu spät im game war oder einen 12Gas 12Pool build welcher uns auch einrennen könnte ohne den Zealot. Abseits davon haben wir dank scouting evtl. gesehen das der Zerg kein Gas hat womit wir wissen das unser Build eine wirklich gute chance hat einzuschlagen. Somit schicken wir unseren zealot zum Gegner denn es kommen keine Speedlinge. Dieser kann vorab schon ein paar worker kills machen und im schlimmsten fall mining time stehlen bzw. Einheiten vom Gegner Erzwingen.

3.) Oftmals als mind play lohnt es sich wenn ein Overlord durch unsere Basis fliegt ein Gas zu nehmen damit man den Build nicht gleich erkennt. Dieses bricht man im letzten Moment ab, sobald der Overlord ausserhalb der vision ist, oder bestückt es mit 2 worker pro Gas. Bedeutet also wir ziehen einen worker von unseren ersten Gas ab und schicken ihn mit einen weiteren in das Zweite. Nachteil wenn das Gas durch kommt ist unser Angriff um +-5sekunden verzögert. Vorteil wir können Stalker im main fight gegen Roaches rein warpen und vor ab ein weiteres scouting in unserer Basis verhindern, welches unsere Gates sehen könnte. Evtl. machen wir im Idealfall 2 Overlords vor den push platt, womit wir aber eigentlich nicht rechnen sollten.

4.) Nach unserer Prism harras/scout sollte man falls vorhanden den Xel'naga säubern. Dies machen wir mit den Zealots aus unseren Warp Prism und fliegen dann weiter unsere Immortal abzuholen. Die Zealots bewachen den Punkt und das bringt uns evtl. einen weiteren Überaschungsmoment. Nebenbei solltet ihr die Zealots beim Gegner reinwarpen, damit ihr mehr Zeit zum scouten habt, bevor ihr mit euren Prism in eurer Basis wartet.

Heisst wir haben unseren all in um +-10s verzögert, aber der Zerg hat a) weniger scouting und tappt mehr im dunklen b) wir haben vor ab mehr dmg gemacht und zu guter letzt c) wir können falls wir das 2te Gas genommen haben mehr Stalker rein warpen. Greift immer die Natu an und beachtet die 3rd nur beiläufig. Auf diesen Weg schneidet ihr seine Armee ab, womit er zu mehr micro gezwungen ist und ihr könnt wichtigen Tech, wenn möglich mit den warp Prism killen, z.B. gegen only Ling mit +1+1 den Pool oder gegen Roach Hydra diese Gebäude. Zudem steht auch oft der Tech an der Natu zwar nicht immer, aber oft!

Ein letzter Tipp für den Prism scout.

1.) Schaut euch an was für Gebäude ihr seht und was für Einheiten eure Gegenüber besitzt. Ist er auf Lair und besitzt 4-6Gas und einige Linge, aber keine bzw. nur eine Evo kommen sehr wahrscheinlich frühe Muten. In diesen Fall vor den zweiten Immo pushen wärend dieser nach läuft. Warpt eine Runde Zealots rein gegen Linge und kickt mit den beiden Immorteln und den prism den spire. Wenn ihr alle timings getroffen habt und c.a. bei 7:30-7:40 draussen wart sollte er keine Muten bekommen.

2.) Viele Queens, keine weiteren Eihneiten, viel Gas + Lair ist ein Zeichen für frühe Swarmhost. Baut also einen Observer und schickt ihn eurer Armee hintereher. Mit den Immos solltet ihr dann erst das Infestationpit suchen und dieser rausnehmen. Danach habt ihr zwei Optionen. Entweder ihr kickt seine Swarmhost mit den observer und den Immorteln, oder ihr vernichtet seinen Tech und seine Hauptgebäude. Swarmhost sind immobil nutzt dies also aus und greift alle möglichen Punkte gleichzeitig an.

Vllt. hilft das den einen oder anderen noch als Ergänzung zum Build. Replays biete ich zu meiner Variante auch an, falls Nachfrage besteht.

7. Mai 2014 - 9:47
Bild des Benutzers Stips
Stips
Benutzer
Offline
13.11.2016 - 12:20
26.01.14
55

danke für den Guide und auch die Anmerkungen von Dirdevil!

Gesperrtes Thema