Schnelles Banshee Opening

Official Guide
de (Deutsch)
Terran vs. Terran
Aggressive
2

Ziel des Builds

  • 2x Command Center
  • 38x SCV
  • Minerals: 2x 16
  • Gas: 1x 6 (nur erste Base)
  • 1x Barracks
  • 1x Factory
  • 1x Starport
  • Banshee-Harass mit Makro dahinter

Opening

Mit dieser Build Order sind wir als Spieler besonders anfällig gegen frühe Reaper-All-Ins im Early Game. Aus diesem Grund ist es essentiell, all unsere Einheiten ordentlich zu kontrollieren und jeden einzelnen Marine am Leben zu halten.
Desweiteren müssen wir in der frühen Spielphase mit nur sehr eingeschränkten Informationen über den Gegner auskommen. Grund dafür ist der Verzicht auf den Reaper als erste Einheit, was uns einen schnelleren Bau der Factory ermöglicht.

Dies stellt jedoch keine allzu große Einschränkung dar, da uns dieser Build mit der frühen Banshee eine einfache Möglichkeit bietet, 1-Base-All-Ins des Gegners abzuwehren. Außerdem ermöglicht sie konstantes Harassment und durchgehendes Scouting des Gegners.

Basic Build

Nach dem erfolgreichen Überleben des Early Games setzen wir die Banshee zum Harassen und Scouten des Gegners ein. Dabei müssen wir auf folgende Dinge achten:

  • Gebäude: An den Gebäuden können wir leicht erkennen, auf welche Art von Build unser Gegner setzt, welche Vorteile und Nachteile dieser Build ihm verschafft. Dies ermöglicht es uns, frühstmöglich auf den Gegner zu reagieren und uns eine vorteilhafte Situation zu verschaffen.
    • Anzahl der Command Center: Die wohl leichteste Möglichkeit, den Spielplan es Gegner einzuschätzen, ergibt sich aus dem Scouten seiner Command Center. Besitzt er schon früh im Spiel drei oder mehr Command Center, handelt es sich um einen macro-fokussierten Build. Dies bedeutet für uns zum einen, dass wir vor Midgame-Pushes weitestgehend sicher sind und zusätzlich, dass es nun an uns ist, auf diese Art von Build zu reagieren.
      Dies erreichen wir, indem wir weitere Produktions-Gebäude errichten und einen starken Angriff planen, mit dem wir den Gegner für seine "Gier" bestrafen möchten. Alternativ errichten wir ebenfalls ein eigenes drittes Command Center und begeben uns in die Makro-Game-Phase des Spiels.
    • Art der Produktions-Gebäude: Die vermutlich wichtigste Frage im TvT ist die nach der Unit-Komposition des Gegners. Anhand seiner Produktions-Gebäude fällt es uns leicht zu erkennen, ob er sich auf eine Bio-, eine Mech- oder eine Gemischte-Komposition konzentriert.
      Danach legen wir unser Spiel darauf aus, die Schwachpunkte der gegnerischen Armee auszunutzen und uns dadurch einen Vorteil zu erarbeiten.
      So können wir als Bio-Spieler die schwache Mobilität einer Mech-Armee ausnutzen, indem wir von verschiedenen Positionen angreifen, viel Expandieren und droppen.
      Ebenso ist es möglich, die generell schwächere Bio-Armee auszuspielen, indem wir uns als Mech-Spieler gegen jegliche Arten von mutliplen Angriffen absichern. Anschließend vergrößern wir unsere Armee langsam aber sicher , bis wir in der Lage sind, den Gegner mit einer fast unbesiegbaren Armee zu überrollen.
      Sollten beide Spieler im TvT auf die selbe Armee setzen, wird das Spiel meist von reinen Positions-Entscheidungen oder Upgrade-Unterschieden entschieden. Generell gilt: Immer die größtmögliche Konkave für die eigene Armee errichten. Tanks so aufstellen, dass es dem Gegner schwer fällt in eine defensive Position zu pushen. Durch intelligente Armee-Umpositionierungen, sowie Drops den Gegner in einer für ihn unvorteilhaften Lage angreifen können.
    • Anzahl der Produktions-Gebäude: An der Zahl der Gebäude des Gegners lässt sich ablesen, ob er mit wenig Produktions-Gebäuden ein eher passives macro-fokussiertes Spiel anpeilt oder uns mit vielen frühen Produktionsgebäuden und schnellen Angriffen unter Druck setzen möchte.
    • Upgrade-Gebäude: Zu wissen ob der gegnerische Terraner ein oder zwei Upgrade-Gebäude für seine Einheiten errichtet hat, gibt uns die Möglichkeit, das Spiel besser zu verstehen und unsere Position einzuschätzen.
      So bedeutet ein Upgrade-Gebäude für uns, dass der Gegner mehr Einheiten produziert und deswegen einige Upgrades einspart. Dies ermöglicht es und uns einen langfristigen Vorteil zu erspielen, in dem wir in unserer eigenen Basis ein weiteres Upgrade-Gebäude errichten - durch diese Entscheidung sorgen wir jedoch, dass wir uns kurzfristig in einer eher defensiven Position bewegen. So ist es schwierig, Druck auf den Gegner auszuüben.
      Gegenteilig lässt sich natürlich Ähnliches sagen. Sollte der Gegner zwei Upgrade-Gebäude errichtet haben, ermöglicht sich für uns durch den Verzicht auf ein Zweites ein kurzes Zeitfenster, das wir für einen Angriff nutzen können.
      In beiden Fällen gilt es natürlich weitere Faktoren, wie die Einheiten-Komposition, die Armee-Positionierung und vorausgegangene Spielzüge zu beachten.
  • Positionierung: Durch konzentriertes Scouting lassen sich oftmals Schwachstellen in der Verteidigung des Gegners feststellen. Dies können schlecht gesicherte Drop-Wege ebenso wie eine schlecht aufgestelle Armee sein, die uns Möglichkeiten bieten, dem Gegner vernichtenden Schaden zuzufügen.

Follow-Up

Schon während des Banshee-Harassments stehen wir vor der nächsten wichtigen Entscheidung: Welche Unit-Komposition soll uns den Sieg bescheren?

Dabei gibt es drei Grundlegende Richtungen, die wir einschlagen können:

  • Bio: Eine Armee bestehend aus Marines, Maraudern und Medivacs ist besonders mobil und kann sich durch diese Mobilität leicht die Map-Kontrolle sichern. Um ein solides Spiel mit ihr zu bestreiten, ist es essentiell, durch Drops und gut geplante Manöver den Gegner ständig unter Druck zu setzen und ihn Stück für Stück auseinander zu nehmen.
  • Mech: Im Vergleich zu den anderen beiden Einheiten-Kompositionen ist Mech mit Abstand die trägste, weshalb jede Armee-Positionierung um einiges wichtiger ist. Diese Trägheit kann jedoch durch die schiere Stärke der Mech-Einheiten ausgeglichen werden.
    Daher versuchen wir schleunigst eine große Armee, die für den Gegner fast nicht mehr bezwingbar ist, aufzubauen - und zwar, ohne dabei signifikanten Schaden zu nehmen.
  • Mix: Ein Mix aus Bio und Mech besteht in den meisten Fällen aus vielen Bio-Einheiten, die zusammen mit einigen Tanks oder Liberators ergänzt werden. Dies sorgt dafür, dass die Armee die Vorteile beider Kompositionen vereint. Sie ist sehr mobil, aber dennoch nicht so schwach wie eine reine Bio-Armee.

Build Orders

0:17
14
Supply
0:26
14
Refinery
0:46
16
Barracks
1:17
19
Supply Depot
1:34
19
Orbital Command
@100 Gas
19
Factory
1:57
22
Refinery
@100% Factory
24
Starport
@100% Factory
24
Techlab an Factory
@400 Minerals
29
Command Center
@100 Minerals
29
Supply Depot
2:57
29
Wechsle Factory und Starport
3:03
29
Banshee
3:07
32
Erforsche Cloak
3:25
34
Techlab an Factory
3:45
36
Raven
Bild des Benutzers Padierfind
12. November 2015 - 17:33
Bild des Benutzers propagare
propagare
Benutzer
Offline
02.03.2016 - 13:43
15.05.14
17

Willkommen Padierfind! Deine Twitter Adresse ist nicht mehr gültig btw. und lass Dir Zeit mit dem hier, dass dauert seine Zeit bis man bei SC bekannter ist und Boden gut machen kann.

gl hf gg

12. November 2015 - 19:16
Bild des Benutzers Honor
Honor
Administrator
Offline
19.09.2019 - 09:58
15.11.13
503

Huhu propagare, Padi ist schon seit fast zwei Jahren bei uns in der Guide Redaktion dabei. Und sein Twitter Link funktioniert bei mir.

12. November 2015 - 19:36
Bild des Benutzers Padierfind
Padierfind
Benutzer
Offline
10.08.2018 - 15:34
15.11.13
221

Hey, trotzdem danke propagare :) Btw. Hab gerade den Twitter-Link angepasst. Danke für den Hinweis!

LG

16. November 2015 - 14:27
Bild des Benutzers Akrota
Akrota
Benutzer
Offline
03.12.2015 - 00:23
13.11.15
4

hab da ein paar fragen oder eher es sind dinge die ich nicht ganz verstehe :/ 2 mal kommt vor: "Techlab an Factory" (hab nicht so viel ahnung aber muss es dann vllt beim 1 "techlab am starport" heißen weil beim techlab an der factory hab ich kein cloak gefunden :D) und was genau meinst du mit " Wechsle Factory und Starport" das check ich nicht :O sorry falls ich einfach zu doof bin aber bin noch ganz neu bei sc2 :D lg

16. November 2015 - 21:17
Bild des Benutzers Padierfind
Padierfind
Benutzer
Offline
10.08.2018 - 15:34
15.11.13
221

Hey Akrota, "Wechsle Factory und Starport" bedeutet im Grunde genommen nur, dass du beide Gebäude "liftest", also abheben lässt. Dann wechselst du die Position der Gebäude. Also den Starport dort hin stellen wo vorher die Factory war und umgekehrt.

Das hat den Sinn, dass man Erweiterungen schon vorher an einem anderen Gebäude bauen kann und trotzdem sobald das Gebäude, für die man die Erweiterung eigentlich benötigt, fertig gestellt wurde dort beginnen kann die Erweiterung zu nutzen.

Ich hoffe das klärt deine Fragen. Falls nicht kannst du gerne weiter nachhacken :)

LG Padierfind

1. Dezember 2015 - 9:20
Bild des Benutzers Zweileiter
Zweileiter
Benutzer
Offline
18.01.2017 - 11:23
28.01.15
55

Moin, meine Frage für dieses Build ist: Wozu der Raven?

Also wie setze ich den sinnvoll ein bzw wozu brauch ich den? Der kostet relativ viel und ich habe diese EInheit bisher nie benutzt.

2.Frage: sollte ich bei dem opening das techlab am Starport weiterhin benutzen? eher nicht oder? lieber ne Rax dran setzten für stim/Marauder etc. und das Starport mit nem Reaktor versehen?

3. Wie schauts mit Marine Produktion aus? die sollte konstant sein von ANfangan oder?

Danke für die ANtwort =)

7. Dezember 2015 - 10:40
Bild des Benutzers Padierfind
Padierfind
Benutzer
Offline
10.08.2018 - 15:34
15.11.13
221

Hey Zweileiter, der Raven wird hauptsächlich gebaut um selbst gegen frühen Banshee Harass sicher zu sein. Also musst du nicht zwangsweise Schaden mit ihm machen, es reicht wenn du dich mit ihm gegen Banshees absicherst. Später kann man ihn dann verwenden um sich kleinere Vorteile im Kampf durch z.B. Hunter Seeker Missiles zu erarbeiten. Das macht meist nicht so einen großen Unterschied, kann jedoch ganz nützlich sein.

2. Ja, ganz genau! Am Starport sollte später ein Reactor gebaut werden, damit man in der Lage ist so schnell wie möglich Medivacs/Vikings zu bauen - ans Techlab sollte lieber eine Rax gesetzt werden.

3. Konstant, von Anfang an.

LG

10. Dezember 2015 - 16:18
Bild des Benutzers Spike
Spike
Benutzer
Offline
02.01.2017 - 12:55
15.05.14
19

Hiho, ich habe ein Frage. Ich wurde jetzt mehrmals von hellion elevators überrascht. Wie kann ich mich mit diesem Build dagegen wehren?

Meistens war meine Banshee zu dem Zeitpunkt gerade beim Gegner drüben. Kann ich den Hellion elevator vorher irgendwie erahnen? und wnen ja wie sollte ich meinen Build (rechtzeitig) anpassen? Banshee hinten halten? Gar nicht erst bauen sondern tanks? Danke im Voraus

Grüße und glhf

Spike

22. Dezember 2015 - 9:49
Bild des Benutzers Elch
Elch
Benutzer
Offline
06.01.2016 - 14:36
20.12.15
4

hallo auch hier :)

bitte in den build orders das OC vor dem 2. depot spielen

danke :-)

9. Januar 2016 - 0:15
Bild des Benutzers Crear
Crear
Benutzer
Offline
27.05.2016 - 21:24
12.03.15
4

Hi, habs ausprobiert und muss sagen, es klappt 1A.

Es stört nur irgendwie, dass man laut BO nicht scoutet. Hab selber deshalb noch einen Reaper eingeschoben, sobald die erste Rax fertig ist.

Sinn/Unsinn??

Bin gespannt.

danke

15. Januar 2016 - 21:01
Bild des Benutzers Sammyy
Sammyy
Benutzer
Offline
15.01.2016 - 21:13
15.01.16
1

Super BO aber sehe ich es richtig das vor der Banshee keine einzige Einheit gebaut wird? Was mach ich den wenn der Gegner mit nem Reaper vorbei schaut? (ist ja nichts ungewöhnliches im TvT^^) Dann bin ich doch eigentlich schon vorher tot.

31. Januar 2016 - 15:39
Bild des Benutzers YipKaiMan
YipKaiMan
Benutzer
Offline
01.05.2016 - 22:17
31.01.16
5

Hi,

wie kann ich das in einen All-In über leiten? Bin derzeit im Ausland und brauche kurze Games - habe nur wenig Erfahrung mit All-Ins.

Danke im voraus für Tipps.

Gesperrtes Thema