Blizzcon: Announcements (updated)

Die Blizzcon ist in Anaheim gestartet und bringt neben vielen Neuheiten auch Überarbeitungen von Altbekanntem. Die Highlights haben wir natürlich für euch zusammengetragen.

Max | Zahard 08.11.14

Wie jedes Jahr ist die Blizzcon am Start und verspricht auch dieses Jahr wieder ein wahres Fest für Fanboys zu werden. Bereits vorher wurde viel gemunkelt, was denn in der zweistündigen Lücke die im Programm stand, von den Entwicklern präsentiert werden könnte. Legacy of the Void galt als nahezu bestätigt und neben den Vermutungen über Warcraft 4 oder ein Warcraft 3 HD-Remake, sprach man hinter vorgehaltener Hand sogar von einem komplett neuen Franchise. Immerhin 17 Jahre ist es her, dass Blizzard mit Starcraft eine neue Marke erfand, was der Gerüchteküche genug Nahrung gab, um über eine neue Welt zumutmaßen und das sollte sich schließlich bestätigen. Doch bevor wir über Neues reden, haben wir für euch erstmal alle Neuheiten für bereits bekannte Franchises, respektive Hearthstone, Heroes of the Storm, Starcraft 2 und World of Warcraft zusammengetragen.

Hearthstone

Die wohl größte Ankündigung in diesem Bereich war eine neues Addon, dass auf den Namen "Goblins vs. Gnomes" hört und pünktlich zur Weihnachtszeit im Dezember erhältlich sein wird. Unter anderem fährt die Erweiterung mit über 120 neuen Karten auf, die sich natürlich um den themenbezogenen Kampf zwischen Goblins und Gnomen drehen werden und frischen Wind in eure Kartendecks bringen sollen. Beide Seiten setzen auf ihre technischen Erfindungen um ihre Gegner zu überwältigen und versprechen mit komplett neuen Effekten eine erweiterte Spieltiefe. Zusätzlich wird es passend zum Konflikt neue Spielbretter geben. Ob sämtlicher neuer Content durch genug Spielzeit freizuschalten ist, oder man Bares auf den Tresen legen muss, wurde von Blizzard bei der Eröffnungsveranstaltung noch nicht bekannt gegeben.

Ebenfalls interessant für alle die bereits die Funktion von League of Legends oder Dota II kennen, ist der Release eines eigenen Zuschauermodus. Dieser wird es ermöglichen, Freunden bei ihren Partien zuzuschauen, vorausgesetzt dieser erlaubt dies (was per default eingestellt ist, also manuell deaktiviert werden muss). Praktischerweise wird dem Spielenden auch angezeigt wer gerade zuguckt, was unbemerkte Showmatches ausschließt. Die letzte Ankündigung, die alle Tavernenzocker frohlocken lässt, ist die offizielle Bestätigung einer Hearthstone-Version für Android-Tablets, die im Dezember erscheinen soll. Zur offiziellen Ankündigungsseite mit fast allen bekannten Neuheiten geht es hier.

Heroes of the Storm

Zu Hearthstone gab es also massig neuen Content, aber auch die Erweiterungen des Heroes-Universums sprengen den Rahmen des Erwarteten. Mit "Jaina" und "Thrall" wurden zwei neue Heroes angekündigt, die demnächst auf die Schlachfelder stürmen. Eben diese werden durch zwei neue Karten mit den klingenden Namen "Sky Temple" und "Tomb of the Spider Queen" erweitert, die natürlich wie bereits vorhandene Maps mit eigenen Events und Nebenzielen auffahren. Zuletzt wird es dann natürlich noch neue Skins für verschiedene Heroes geben.

Wirklich aufregend wird wohl der nun offiziell angekündigte Rankedmodus, der ähnlich wie LoL mit einer Pickphase, allerdings (so hoffen es die Entwickler) ohne Bans um die Ecke kommt. Außerdem ist die Anzahl der Spieler die zusammen in ein Ranglistenspiel gehen nicht begrenzt, man kann also allein, zu zweit, dritt oder viert reingehen oder gleich sich in die entsprechende Team League (5vs5) stürzen. Zu allerletzt gab es neben mehreren mysteriösen Cutscenes, deren Botschaft bisher noch nicht ganz klar ist, die wohl größte Ankündigung für alle die noch keinen Alpha-Key ergattern konnten: Heroes of the Storm wird ab dem 15. Januar 2015 offiziell in die Closed Beta gehen, was neben neuen Änderungen natürlich einen vergrößerten Spielerpool bedeutet. Wer also bisher noch nicht Blizzards Moba ausprobieren konnte, erhält im kommenden Januar wohl eine neue Chance in das Game hineinzuschnuppern. Den Trailer mit allen Neuerungen gibt es hier.

Starcraft II

Lange erwartet, erfleht und vermisst, warteten viele vergeblich auf die Ankündigung des letzten Teils der Starcraft II-Triologie "Legacy of the Void". Als dann auf der Blizzcon eine Programmlücke von satten zwei Stunden auftauchte, waren sich viele einig, dass LotV direkt vor seiner Enthüllung steht. Und wir wurden nicht enttäuscht. Als Dustin Browder die Bühne mit einem unmissverständlichen "Starcraft II - Legacy of the Void" T-Shirt betrat, war der Menge klar; jetzt kommt zusammen was zusammen gehört. Zwar wurden noch keine näheren Infos zur Story um die Erstgeborenen der Götter, die "Protoss", veröffentlicht, aber der Trailer stand in Sachen Epicness den Ankündigungstrailern in nichts nach. Für alle Interessierten geht es hier zum Fanboy-Traum.

Das Herzstück allerdings, der Multiplayer-Modus, wurde bereits mit einem vollen Repertoir an Änderungen und Neuerungen vorgestellt, die das Spielprinzip definitiv auffrischen sollten. Falls ihr euch lieber alle Neuerungen in sehr gut gemachter Videoform geben wollt, klickt einfach hier. Bereits beim Verfassen dieser Artikel wurden einige der angekündigten Änderungen wieder revidiert, daher bitten wir um Verständnis, falls einige der Informationen nicht der aktuellen Lage entsprechen.

Neue Infos (Stand: 8.11. Nachmittag)

  • Erste Eindrücke von der Kampagne gibt es für alle Spoilerwilligen hier. (Danke an Marth)
  • Die offizielle Seite ist erreicht ihr unter folgendem Link. Achtung: Spoileralarm.
  • Eine wahrscheinlich offene Beta ist für Januar 2015 geplant.

Allgemein

Nicht nur die einzelnen Rassen bekommen neue Mechaniken und Einheiten, auch die generelle Spielmechanik wird grundlegend überarbeitet.

  • Die maximale Effizienz einer Basis ist nun mit 16 Workern erreicht, anstatt mit 24.
  • Beim Spielstart werden nun nicht mehr nur sechs, sondern gleich 12 Worker zur Verfügung stehen.
  • Ein Mineralpatch besitzt nun 1000 Mineralien, anstatt 1500 (so steht es auf teamliquid.net).
  • Neuer Spielmodus: "Archon-Mode" - zwei Spieler kontrollieren eine Basis (und teilen sich die Aufgaben im Optimalfall).
  • Automatisierte Turniere jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit, für alle Spieler.

Terran

  • Der Herc ist eine Barracks-Unit
  • Besitzt Fähigkeit sich an entfernte Ziele heranzuziehen
  • Aufgrund seines AoE-Angriffs und vielen Lebenspunkten gut gegen Immortals oder leichte Zerg-Units wie Zerg- und Berstlinge
  • Wenig Armor, daher schwach gegen Zealots oder größere Zerg-Units wie Roaches

  • Der Cyclone fokussiert sich auf einzelne Ziele
  • Kann in der Bewegung schießen
  • Hoher Schaden gegen einzelne Luft- und Bodeneinheiten
  • Hohe Bewegungsgeschwindigkeit (gleiche wie Stalker)
  • Schwach gegen CC (Infestor) oder höhere Mobilität (Blink-Stalker)

Einheitenänderungen:

  • Tanks sind jetzt im gesiegten Zustand mit dem Medivac aufnehm- und absetzbar.
  • Thors besitzen nun die Fähigkeit in einen Heilmodus umzuschalten, was sie während der Regeneration allerdings bewegungs- und angriffsunfähig macht.
  • Banshees erhalten durch ein erforschbares Upgrade, das mit dem Bau des Fusionskerns ermöglicht wird, einen permanenten Bewegungsboost.
  • Battle Cruiser können sich für eine hohe Menge an Energie global über die Map teleportieren, auch ohne Sicht.

Zerg

  • Morphform der Roach
  • Der Ravager hat die Fähigkeit "korrosive Galle": Ein Projektil, das nach kurzer Verzögerung im anvisierten Bereich landet und großen Schaden an Boden-, aber auch Lufteinheiten verursacht.
  • Fähigkeit zerstört Force Fields
  • Fähigkeit kann man mit schnellen Reaktionen ausweichen
  • Der Lurker greift eingegraben an
  • Massiver Splashdamage
  • Große Reichweite (größer als z.B. Cannons)
  • Angriffe können ausgemicroed werden

Einheitenänderungen:

  • Corrupter erhält neue Fähigkeit, die nach Aktivierung einzelne (Ground-)Units oder Gebäude schädigt, wobei der Schaden sich über Zeit erhöht. Corrupter kann während des Nutzens sich nicht bewegen oder andere Air-Units angreifen.
  • Infestor erhält eine neue Fähigkeit, die im anvisierten Bereich befreundeten Units einen betragsmäßig festgesetzten Schadensbuff gewährt.
  • Die Locusts der Swarmhosts machen mehr Schaden, spawnen aber seltener und lediglich manuell. Der Swarmhost muss sich nicht mehr eingraben um Locusts zu spawnen und kann diese quasi per Drive-By abwerfen. Zusätzlich können Locust durch ein Upgrade sogar fliegen.
  • Nyduswürmer können während der Entstehung nicht angegriffen werden und sind bis zum Aufbrechen absolut unsichtbar, also nicht mal aufdeckbar durch Cannons.

Protoss

  • Der Disruptor ist eine Einheit aus der Robotics Facility
  • Geht in eine unangreifbare Energieform über (kann sich aber weiterhin bewegen), bevor es nach einer kurzen Zeit eine große Menge Schaden um sich herum verursacht.
  • Dem Effekt kann man ausweichen und dieser betrifft nur Bodeneinheiten.

Einheitenänderungen

  • Der Immortal verliert seine passive Fähigkeit "Hardened Shield" und erhält dafür eine aktive Fähigkeit, die ihn kurzzeitig unverwundbar macht.
  • Für das Warpprisma wurde die Aufnahmereichweite für Einheiten massiv erhöht.
  • Die beiden "Sichtskills" des Oracles werden zusammengelegt und decken nun Einheiten auf, während diese (falls unsichtbar) gleichermaßen sichtbar gemacht werden. Außerdem erhält die Luftcaster-Einheit eine neue Fähigkeit, die eine Art Mine platziert, die bei Auslösung die gegnerischen Einheiten in der Nähe unfähig anzugreifen, Fähigkeiten zu nutzen, unbeweglich und unangreifbar macht.
  • Tempests können lediglich Bodeneinheiten angreifen, bewegen sich dafür aber schneller und besitzen eine neue Fähigkeit. Diese verursacht über einen langen Zeitraum eine extrem große Menge an Schaden an einem einzelnen Ziel. Diese Fähigkeit kann ebenfalls auf Flugeinheiten angewendet werden.
  • Carriers können ihre Interceptors in verschiedenen Gebieten angreifen lassen, die zusätzlich weiter kämpfen, falls der Carrier zerstört wird.
  • Heranwarpen von Gate-Units dauert nun 8 Sekunden und diese erleiden währendessen 200% mehr Schaden.
  • Nexuskannone schießt nun nurnoch auf Bodeneinheiten.

World of warcraft

Auch wenn dieser Titel aus dem Hause Blizzard eher selten zum eSport-Genre gezählt wird, sind die Infos über den kommenden WoW-Film zumindest eine kurze Randnotiz wert. Unter anderem gab man bekannt, warum der Film einem Regisseur-Wechsel unterzogen wurde. So soll ersterer einen zu großen Fokus auf die Allianz gelegt haben, was den Entwicklern sauer aufstieß, da sie ein für beide Seite ausbalanciertes Ergebnis wollten. Außerdem soll der Film aus zwei Handlungssträngen bestehen, die Allianz und Horde seperat verfolgen, bevor dann beide im Finale aufeinandertreffen. Storytechnisch soll damit auch endlich WoW-Fremden gezeigt werden, worum es im Spiel-Universum überhaupt geht. Die ersten bestätigten Figuren inklusive Schauspieler des Films sind Lothar (gespielt von Travis Fimmel aus Vikings) und Ogrim (Rob Kazinsky). Neben aufwendigen Kostümen sollen auch durch die selbe visuelle Überarbeitung, die bereits in "Life of Pi" benutzt wurde, Zuschauer in die Kinos gelockt werden. Leider war bisher noch kein Trailer zu besagten Ankündigungen zu sehen, da Blizzard auf Wunsch der produzierenden Firma davon absah. Für alle die trotzdem etwas Artwork von Blizzard genießen wollen, können sich hier die offiziellen Movieposter für den im März 2016 erscheinenden Blockbuster angucken.

Overwatch

17 Jahre lang fasste Blizzard kein neues Franchise an, doch nun ist es soweit: Nachdem das Projekt "Titan" bereits in den Kinderschuhen starb, kündigten die Entwickler mit "Overwatch" ein neues Spiel an, das in einem eigenen Universum spielt. Hört man dem Entwickler genau zu, so wird das neue Spiel ein Mix aus teamfokussierten Shooter und Moba (Multiplayer Online Battle Arena), dessen erfolgreichste Vertreter alias "Counter Strike: Global Offensive", bzw. "League of Legends" und "Dota 2", momentan den eSport-Markt beherrschen. So wird der Hauptfokus auf verschiedenen spielbaren Charakteren liegen, die jeder mit individuellen Stärken und Schwächen gesegnet sind und damit verschiedene Rollen erfüllen. Dabei besitzt jeder dieser Heroes verschiedene Fähigkeiten, die momentan aber nicht upgradebar oder individualisierbar sind. Außerdem besitzt jede Figur eine ultimative Fähigkeit und es gibt verschiedene Objectives zu kontrollieren, wie bei vielen anderen Mobas. Ebenfalls genretypisch ist die Auswahl an futuristischen Erfindern, verrückten Frauen und skurille Kreaturen (ein Gorilla mit Brille und Kampfanzug?!). Dementsprechend naheliegend sollen die Helden auch für das Universen-Crossover Heroes of the Storm als spielbare Charaktere erscheinen.

Unterscheiden will sich dieser Titel aber besonders durch seine hohe Geschwindigkeit und die Mobilität seiner Charaktere, was ihn bereits auf den gezeigten Gameplay-Sequenzen zusammen mit seinem überraschend Blizzard-untypischen Look durchaus interessant macht. Das überwiegendste Element, das mehr oder weniger von Counter Strike übernommen wird, bildet dabei der Spielmodus, der auf dem System eines Angreifer- und eines Verteidigerteams aufbaut. So muss das verteidigende Team seine Basis auf wechselnden Maps beschützen, die alle zu unterschiedlichen Zeiten in unterschiedlichen Ländern spielen, während die Angreifer versuchen sie einzunehmen. Als erste Maps sind "Hanamura" (Japan), "Temple of Anubis" und "King's Row" (England) bekannt gegeben worden.

Auch wenn noch nicht bekannt ist, ob der Titel free-to-play wird oder man ihn einmalig erwerben muss, hat sich Blizzard definitiv auf den PC als Medium festgelegt und wollte über ein Erscheinen auf Konsolen noch nichts announcen. Dabei sollen die Grafikeinstellungen nicht zu übertrieben hoch werden, um das Spiel einer breiten Masse zugänglich zu machen. Als weitere unsichere Features wollte Blizzard lediglich die voraussichtliche Implementierung von Leveln und Erfolgen außerhalb des Spielfelds bekanntgeben, sowie die mögliche Einführung eines Ingame-Voicechats, der aber momentan noch nicht geplant ist.

Obwohl die Enttäuschung nach der erhofften Vorstellung von Warcraft 4 zu spüren war, machen die ersten Bilder und Infos einen guten Eindruck und definitiv Lust auf mehr. Falls ihr euch selbst von dem interessanten Look überzeugen wollt, hier gehts zur Hauptseite.

    Bild des Benutzers Zahard

    Autor: Max | Zahard

    Als Student aus Leidenschaft schimpft man mich Redakteur in den Diensten Bonjwas. Meine eSport-Karriere begann mit der Spielzeug-Raserei Trackmania Nations vor ungefähr 7 Jahren und fokussiert sich momentan zu 100% auf Overwatch. Ein Game für die Götter :3

    Außerdem zock ich leidenschaftlich Victoria 2 und Europa Universalis 4.

    8. November 2014 - 3:44
    Bild des Benutzers Mental Mimicry
    Mental Mimicry
    Community Mod
    Offline
    03.04.2018 - 23:59
    15.11.13
    975

    Die schnellsten News gibts bei Bonjwa! Danke dir Max! <3

    8. November 2014 - 3:50
    Bild des Benutzers Marth
    Marth
    Core
    Offline
    30.05.2018 - 17:51
    15.11.13
    139

    Schöner und echt schneller Artikel <3

    Zum Thema Kampange gabs vorhin beim Panel einen ganzen Haufen Infos. :)

    Ninja-Edit: Hier der Link zu den entsprechenden Infos: http://us.battle.net/sc2/en/blog/16668520/

    8. November 2014 - 4:15
    Bild des Benutzers Nrgy
    Nrgy
    Core
    Offline
    16.03.2017 - 13:35
    15.11.13
    818

    Schneller als die Polizei erlaubt! sehr gute und schnelle news :)

    8. November 2014 - 6:45
    Bild des Benutzers Dystopia
    Dystopia
    Benutzer
    Offline
    21.09.2017 - 02:28
    13.04.14
    87

    nice, ich switch zu zerg....

    8. November 2014 - 8:56
    Bild des Benutzers Granas
    Granas
    Benutzer
    Offline
    20.08.2017 - 23:48
    03.08.14
    100

    Wenn das so bleibt (wird es net) switch ich zu terran :D

    Terran bekommt nen neuen Warhound

    Zerg Nydus wird komplett broken.

    und Protoss naja... Protoss wird sogar noch genervt. Was ihr vergessen hat: Das reinwarpen dauert jetzt generell 8(!!!) sekunden länger und reinwarpende Units bekommen 200% dmg.

    (source: http://www.teamliquid.net/forum/starcraft-2/470781-legacy-of-the-void-an...)

    Weg vom whine: Diese Changes sind 100% nicht dauerhaft. Viele werden noch in der Beta überarbeitet weil sie einfach ZU stark sind.

    8. November 2014 - 10:25
    Bild des Benutzers Frostl
    Frostl
    Benutzer
    Offline
    02.11.2017 - 12:34
    15.11.13
    61

    Mal sehen wie sich Blizzards Team Fortress schlagen wird, bezweifle ja das das Ganze in irgendeiner Weise nur annähernd balanced wird, aber Spaß wirds sicherlich machen.

    8. November 2014 - 11:55
    Bild des Benutzers Noxxey
    Noxxey
    Benutzer
    Offline
    01.05.2016 - 16:22
    30.06.14
    120
    Ach Jungs, ich liebe euch für den Artikel. Richtig gut gemacht. <3
    8. November 2014 - 13:13
    Bild des Benutzers Ace
    Ace
    Benutzer
    Offline
    23.05.2015 - 11:14
    27.05.14
    22

    omg ich freu mich schon! Ein sehr guter bericht.

    ...hype..omg :D

    8. November 2014 - 13:19
    Bild des Benutzers Lagerraumeis
    Lagerraumeis
    Benutzer
    Offline
    19.09.2015 - 23:12
    15.11.13
    317

    @Granas Das warpen dauert nicht 8 Sekunden länger sondern Insgesamt 8 Sekunden, das ist nur ein kleinerer nerf, und die 200% damage interessieren auch kaum wenn man nicht direkt im gegner drin warped. Protoss hat ziemlich starke Units dazubekommen, am anfang wird sich definitiv alles ändern, aber der krasse Swarmhost nerf ist doof ;_; Aber Lurker sind wieder da <3

    8. November 2014 - 15:41
    Bild des Benutzers Muffinman
    Muffinman
    Core
    Offline
    25.04.2018 - 22:07
    15.11.13
    370

    Für die maximale Effizienz sind weiterhin 22 Worker (16 an den Mineralien und 6 im Gas) die ideale Anzahl. Die Zahl der Mineralpatches bleibt gleich. Es ändert sich nur die Mineralienanzahl pro Patch von 1500 auf 900. Die Bases halten also nicht mehr so lange und man muss schneller und öfter Exen. Es wird also dynamischer.

    Ach ja... Nerft Cyclon... Next Warhound

    8. November 2014 - 14:15
    Bild des Benutzers maGG
    maGG
    Core
    Offline
    20.10.2015 - 13:55
    01.12.13
    178

    Super danke, toller Post! yes

    Terraner bekommen wieder die coolsten Sachen zum Spielen angry

    8. November 2014 - 16:14
    Bild des Benutzers AtlasSeven
    AtlasSeven
    Core
    Offline
    03.04.2015 - 18:57
    02.05.14
    12

    VIelen Dank für die News, Superschnell und gut zusammengefasst.

    Starcraft 2 - Mit den neuen Units / Änderungen wird Protoss komplett unspielbar. Das die Terraner gesiegte Tanks ein- und ausladen können halte ich für mehr als Bedenklich, damit sind sie in der Lage zusammen mit dem Medivac-Boost eine Base innerhalb von Sekunden plattzumachen.

    Overwatch - Sieht optisch aus wie ein billiger Asia-Grinder aus. Sorry, damit hinkt Blizzard um Jahre der Konkurrenz hinterher. Wenn dann würde ich eher TF2 spielen.

    9. November 2014 - 4:22
    Bild des Benutzers Dystopia
    Dystopia
    Benutzer
    Offline
    21.09.2017 - 02:28
    13.04.14
    87

    heranwarpen von Gate-Units dauert nun 8 Sekunden und diese erleiden währendessen 200% Schaden. - ja da spiel ich lieber Bibi und Tina auf der Pferderanche, ganz erhlrlich, ich bin passionieter 1v1 sc2 zocker, aber sowas zerstört den Glauben an das Gute im Menschen, das is sowas von broken........

    9. November 2014 - 6:24
    Bild des Benutzers Dystopia
    Dystopia
    Benutzer
    Offline
    21.09.2017 - 02:28
    13.04.14
    87

    Zerg ich komme xD

    9. November 2014 - 15:10
    Bild des Benutzers MesH
    MesH
    Benutzer
    Offline
    11.11.2014 - 17:46
    07.01.14
    133

    Was mir auch bedenken gibt: Fliegende Locusts. Wenn mann nun gerade zum Gegner rüberlaufen will, fliegen die einfach in die Mineral-Line und zack wirds nen Allin für dich ^^

    9. November 2014 - 18:43
    Bild des Benutzers quickndirty
    quickndirty
    Core
    Offline
    24.08.2017 - 10:24
    15.11.13
    227

    Spoiler:

    Also man konnte sich ja die Demo spiele angucken und mal ehrlich - das muss doch mal jemand bei Blizzard getestet haben. Es kann nicht sein, dass 1 Cyclone praktisch das Spiel gewinnt. Jeder hat auf Anhieb gesehen, dass dieses Ding imba ist und es war den Castern merklich ungenehm, dass sie das nicht aussprechen durften und selbst vergeblich Counter gesucht haben, wärend 2 Cyclone den Zerg auseinander genommen haben.

    Leider kommt der Protoss nicht sehr gut weg, die fliegende Kugel ist ziemlich nutzlos, viel zu leicht dogbar und wenn Protoss was nicht bekommen sollte / braucht ist es noch eine AOE Damage Einheit. Wo ist der Vorteil gegenüber Storm oder Kolossi? Die anderen sachen sind nett aber jetzt auch nicht der Oberhammer. Außer eventuell der Tempest, weil der 500 dmg / 50 sekunden Spell auch auf Gebäuden funktioniert.

    Was aber sehr sehr gut ist, ist der Eco Patch. Mal ehrlich die Anfänge des Spiels ziehen sich nach ~7000 Spielen. Das ist ein wirklich harter Einschnitt und ich hoffe sehr, dass er nicht wieder aufgegeben wird. Die Action beginnt früher, es gibt weniger langweiligen Cheese und die Low Mineral Patches zwingen zum expandieren. Gleichzeitig ist es nicht soo schlimm eine exe zu verlieren, und man bietet viel mehr Angriffsfläche. Es wird wahrscheinlich mehr drops geben und mehr harassment, beides sehr gut für gute Spiele.

    10. November 2014 - 14:32
    Bild des Benutzers Dystopia
    Dystopia
    Benutzer
    Offline
    21.09.2017 - 02:28
    13.04.14
    87

    early pool werden wahrscheinlich stärker werden ( 12 pool- 17 pool) , wobei 19 pool in relation zu hots ja dann der normale 14 pool wäre

    11. November 2014 - 16:45
    Bild des Benutzers OMG
    OMG
    Benutzer
    Offline
    14.11.2014 - 08:57
    11.11.14
    1

    TOP Podcast !

    14. November 2014 - 1:35
    Bild des Benutzers Ghibli
    Ghibli
    Benutzer
    Offline
    29.04.2018 - 23:11
    14.11.14
    10

    Naja .... bin mal auf die kommenden Änderungen gespannt.

    Ansonsten ist Protoss sowas von tot. indecision

    14. November 2014 - 11:01
    Bild des Benutzers rangnar
    rangnar
    Benutzer
    Offline
    16.12.2014 - 09:40
    18.12.13
    4

    Kleine Anmerkung zum Tempest. Der "normale" Attack funktioniert nur noch gegen Bodeneinheiten, der "optionale" Attack aber auch gegen Lufteinheiten. Siehe Teaser mit Angriff auf die Broodlords. Die Tempest Einheiten können sich also schon gegen Lufteinheiten wehren. Der "Verlust" Lufteinheiten an zu greifen ist im Prinzip also sowohl richtig als auch falsch.

    Anmerkung zu dem Boosts der Banshees. Die waren im Beispiel nicht "schneller" als die Mutas. Auch im Comment war zu hören, dass die nur schneller als mobile Detections sein werden. Revelation, Fungles, mehrere Detection-Units sind also angesagt. Eigentlich fehlt der Parasit bei den Zergs.

    Das die Terraner zum zweiten mal eine Einheit erhalten, die dringend gebraucht wird, aber das ganze Spielsystem auf den Kopf stellt, dass ist schon überraschend unvernünftig von Blizzard. Beschleunigung herunter setzen, so dass die länger in Reichweite sind. Und oder den Schaden pro Sekunden verringern. Und wann gab es schon Battle Cruiser in einem HotS Game zu sehen? Das wird sich kaum ändern, denn mit Tempests, Voids & Storms bzw. Corrupter & Fungles werden die BCs weiterhin dahin schmelzen. Nur geeignet um Resourcen zu verbrennen, die es nun weniger gibt.