Die Geschichte der Protoss

Legacy of the Void steht vor der Tür. Ihr wüsstet gern, wie alles angefangen hat? Wir erzählen euch die epische Geschichte hinter den Protoss, woher sie kommen und was genau vor Starcraft II geschah.

Zahard 07.11.15

Lang, lang ist es her, dass Aiur an die Zerg fiel und die Protoss ins Exil getrieben wurden. Manch einer wird es noch wissen, als wäre es gestern gewesen, während andere sich nur noch vage an die Handlung erinnern können. Wer wiederum erst mit Wings of Liberty oder Heart of the Swarm eingestiegen ist, kennt nur die halbe Geschichte hinter der epischen Weltraum-Saga. Da jetzt mit Legacy of the Void der Abschluss der Starcraft II-Trilogie kommt, wird es Zeit sich noch einmal die Vergangenheit der Erstgeborenen anzugucken.

Die kommende Erweiterung dreht sich rund um die Protoss - deshalb werden auch wir uns primär mit ihnen beschäftigen. Wer sich für die gesamte Story interessiert, kann neben Legacy of the Void, auch die alten Teile im Starcraft-Menü anwählen. Falls ihr also vorhabt, das Ur-Starcraft und Brood War noch einmal zu erleben, solltet ihr den betreffenden Absatz auslassen. Sicher ist sicher - natürlich enthält dieser Artikel so einige Spoiler.

Die VORGESCHICHTE

Bevor die drei Rassen der Saga sich gegenseitig bekriegen sollten, gab es nur eine Rasse in der Galaxie: die Protoss. Sie waren die Erstgeborenen und verfügten über angeborene, psionische Kräfte. Entdeckt und geführt von den Xel'Naga, einer Spezies, deren Ursprung außerhalb des Universums vermutet wird, besiedelten sie den Planeten Aiur. Ihre Entdecker veränderten dabei ihre Gene und führten so ihre Evolution in eine bestimmte Richtung, um die von ihnen angestrebte "perfekte Lebensform" zu erschaffen. Sie wurden von den Protoss ob ihres technologischen Standes als Götter veehrt und lebten zusammen mit ihnen auf Aiur. Als es jedoch zu Zerwürfnissen zwischen den Xel'Naga und den Erstgeborenen kam, verließen sie den Planeten und ließen die Protoss zurück. Dieser Verrat trieb die gesamte Rasse in den Wahnsinn und gab Anlass für den blutigsten Bürgerkrieg aller Zeiten.

Im sogenannten "Aeon of Strife" (Zeitalter des Streits) bekriegten sich die Protoss gegenseitig und ertränkten ihren Planeten in Blut. Kaum besser als Tiere, so der mächtige Protoss Artanis, löschten sie fast ihre gesamte Spezies aus. Im Zuge dieses Konflikts erfand jedoch ein Protoss namens Khas, ursprünglich Savassan genannt, die sogenannte Khala. Sie verband die Gedanken und Gefühle jedes Individuums ihrer Rasse und beendete so den Krieg. Die Protoss verstanden ihre Zusammengehörigkeit und nahmen ihren heutigen Platz als technologische Spitze der Galaxie ein.

https://www.youtube.com/watch?v=uQnmfEka3vw]

Im Zuge ihres Fortschritts besiedelten sie auch andere Planeten und trafen so bald auf eine weitere Rasse, die Zerg. Sie waren eine parasitäre Lebensform, die die Fähigkeiten und Eigenschaften anderer übernehmen und in ihren Genstrang integrieren. Auch sie wurden ursprünglich von den Xel'Naga erschaffen und besaßen einen unnatürlich starken Expansionstrieb. Bald entwickelte sich ein offener Krieg zwischen beiden Parteien, der sich über die gesamte Galaxie zog. Als eine weitere Lebensform, die Terraner, auf die Zerg traf, entwickelte sich ein komplizierter Konflikt zwischen den Parteien um die Planeten und Ressourcen verschiedenster Sternensysteme. An dieser Stelle setzt das Ur-Starcraft ein.

Die Fraktionen der Protoss

Zwar besaßen die Protoss mit der Khala eine wirklich besondere Verbindung zwischen den Individuen, aber auch diese gefiel nicht allen. So gab es auch unter den Erstgeborenen jene, die ihr Band zerschnitten und die Khala verließen. Sie wurden Dunkle Templer genannt und besaßen im Vergleich zu den anderen Protoss eine viel höhere Individualität und Kampfkraft. Das dies primär aus Verlangen nach Wissen und Selbstbestimmung kam, war jedoch für die "Konklave" nicht von Bedeutung. Die Konklave, ein Rat der Ältesten auf Aiur, sahen die "Nerazim" als Ketzer an und verstießen sie vom Heimatplaneten.

Erstellt aus Bild von Blizzard

Doch es gab eine weitere Fraktion, die die Khala verließen - die Tal'darim. Sie betäubten sich mit Drogen, um so den Bund der Khala auszuschalten. Dabei ging es ihnen weniger um individuelle Freiheit, sondern viel mehr um ihr religiöse Ansichten. Nachdem die Xel'Naga Aiur verließen, ließen die Protoss von ihrem Glauben ab und verstießen ihre alten Götter. Die Tal'darim hingegen verehrten sie weiterhin als solche und nannten sich "die Auserwählten". In ihrer Überzeugung sind die Xel'Naga weiterhin die Anführer aller Rassen im Universum und so sind sie den Befehlen hörig, die sie aus der Leere erreichen.

Die Protoss in STARCRAFT 1

In diesem Geflecht aus Zerstrittenheit der Protoss und Konflikt mit den Zerg wirft uns der erste Teil der Sternensaga. Verzweifelt versuchen die Erstgeborenen, die Ausbreitung des Schwarms zu verhindern. Es will ihnen nicht gelingen, bis ein Protoss namens Tassadar auf den Plan tritt. Da die Zerg keinerlei individuelle Intelligenz besitzen, brauchen sie einen sogenannten Zerebraten, der sie anführt und kommandiert. Tassadar erkennt, dass diese Anführer nicht auf konventionelle Art und Weise getötet werden können - wohl aber durch die Macht der Dunklen Templer.

Daher verbündet er sich mit deren "Anführer" Zeratul, um den Zerebraten des Planeten Char, der Zerg-Heimatwelt, zu vernichten. Mit Erfolg: Der Schwarm läuft führungslos Amok und vernichtet sich schließlich selbst. Im Zuge der Vernichtung des Zerebraten taucht aber auch der erste Overmind der Zerg auf. Dieser bildet eine Art oberste Schwarmintelligenz und steht mit allen Zergs in Verbindung. Als Zeratuls Verstand kurzzeitig mit dem des Overminds verbunden ist, erfährt dieser die Position der bisher unbekannten Heimatwelt der Protoss, Aiur. Daraufhin befiehlt der Overmind den Angriff des Schwarms auf den Planeten.

Quelle: Blizzard

Währenddessen beschließt die Konklave, Tassadar wegen seiner Zusammenarbeit mit den Narazim als Verbrecher zu brandmarken. Da dieser jedoch viele Gefolgsleute hat, resultiert dies in einem zweiten Bürgerkrieg innerhalb der Reihen der Protoss. Geschwächt durch diesen Konflikt haben die Zerg leichtes Spiel und schaffen es, Aiur zu überrennnen. Der Overmind nutzt daraufhin diese Situation aus und nistet sich in der Oberfläche des Planeten ein. Die Erstgeborenen verlieren langsam an Boden, aber den Dunklen Templern gelingt es, zwei Zerebraten auf Aiur zu töten. Überzeugt von dieser Tat widerruft die Konklave ihre Anschuldigung und die Protoss verbünden sich erneut unter einem Banner. So schaffen sie es, die äußere Hülle des Overminds zu vernichten und so dessen "Herz" offen zu legen. Um die Gelegenheit zu nutzen, opfert sich Tassadar und vernichtet so die erste Schwarmintelligenz der Zerg.

Die Protoss In BROOD WAR

Diese Gelgenheit nutzen die verbleibenden Protoss und arbeiten an der Evakuierung ihrer Heimatwelt. Unter der Führung von Zeratul, Aldaris (dem "Anführer" der Konklave) und dem jungen Artanis arbeiten sie zusammen an einem Warptor nach Shakuras, der Kolonie der Dunklen Templer. Als dies gelingt, schaffen es aber auch die Zerg auf den Planeten und bedrohen so die Überlebenden. Glücklicherweise weiß die dortige Anführerin, Raszagal, von einem alten Xel'Naga-Artefakt. Und das würde zufälligerweise den Schwarm von Shakuras fernhalten. Die Aktivierung gelingt und fegt die Zerg von Shakuras.

Quelle: Blizzard

Währenddessen wächst auf Char jedoch ein zweiter Overmind heran. Dies missfällt jedoch nicht nur den Protoss. Auch Sarah Kerrigan ist an seiner Zerstörung interessiert. Die wurde nämlich im ersten Teil von Mengsk verraten und danach von den Zerg in die Königin der Klingen verwandelt, um ihre psionischen Fähigkeiten dem Schwarm hinzuzufügen. Sie will die Zerg unter ihre Kontrolle bringen und trachtet daher nach der Vernichtung der Konkurrenten. In diesem Streben entführt sie Raszagal und zwingt Zeratul so, den Overmind auf Char anzugreifen. Dieser ist erfolgreich und versucht im Folgenden, die entführte Nerazim zu retten. Er muss sie allerdings töten, da Kerrigan sie bereits korrumpiert hat. Diese führt nun den Schwarm allein und vernichtet alles was ihrer Macht und Expansionsdrang im Wege steht.

Wie es weitergeht? Das spielt ihr am besten selbst. Viel eher solltet ihr unserem lieben Niklas "Honor" Behrens dabei zuschauen! Der wird nämlich zur Einstimmung auf Legacy of the Void die beiden bisherigen Teile von Starcraft II als Speedruns live auf Twitch spielen. Mehr darüber, auch die genauen Daten, erfahrt ihr im kürzlich erschienenen Entwickler-Blog. In diesem Sinne: Legacy of the Void steht vor der Tür - und BONJWA ist voll dabei.

Bild des Benutzers Zahard

Zahard

Als Student aus Leidenschaft schimpft man mich Redakteur in den Diensten Bonjwas. Meine eSport-Karriere begann mit der Spielzeug-Raserei Trackmania Nations vor ungefähr 7 Jahren und fokussiert sich momentan zu 100% auf Overwatch. Ein Game für die Götter :3

Außerdem zock ich leidenschaftlich Victoria 2 und Europa Universalis 4.

21. November 2015 - 5:32
Bild des Benutzers Ghibli
Ghibli
Benutzer
Offline
29.04.2018 - 23:11
14.11.14
10

Danke für diesen tollen Beitrag.

Protoss ist einfach nur die beste Rasse im Starcraft Universum

Für Aiur ;-)

22. November 2015 - 18:59
Bild des Benutzers Reason
Reason
Benutzer
Offline
09.12.2015 - 21:31
22.11.15
1

Schöner Text,

aber die Protoss wurden von den Xel Naga erschaffen. (ACHTUNG LOTV SPOILER) Um genau zu sein wurden sie von Amon, der aus ihnen Zerg/Protoss Hybriden machen wollte (Reinheit/Essenz), erschaffen. Also waren Zerg und Protoss nur Wirtskörper für die Seelen der Xel Naga

28. November 2015 - 13:31
Bild des Benutzers Zahard
Zahard
Benutzer
Offline
15.04.2018 - 18:31
26.11.13
183

Jein. Als solches erschaffen wurden sie nicht. Die Xel`Naga erschuffen die Protoss nicht, sondern legten nur den Grundstein für Leben auf Aiur. Ich würde es mit einem Baum vergleichen. Nur weil du in den Wald gehst und die Saat legst, wächst er nicht wie du es ihm befiehlst. Allerdings kammen die Xel'Naga nach dem setzen eben jenes Anfangs zurück und entdeckten die Protoss, als diese sich bereits entwickelt hatten. Sie modivizierten danach die weitere Evolution der Erstgeborenen, aber Erschaffen würde ich das nicht zu 100% nennen. Hier kommt es aber vielleicht auch darauf an, wie jeder für sich das Wort auslegt.

Das streben nach der Reinheit von Form einer Rasse beschränkt sich übrigens nicht nur auf Amon. Alle Xel'Naga waren besessen von Evolution und der Erschaffung einer 'perfekten' Lebensform.

Gesperrtes Thema