Games of the month: "Dezember"

Weiße Weihnacht, buntes Silvester und rote Schlachtfelder. Während ihr euch die Bäuche vollgeschlagen und leicht angetrunken Raketen in den Nachthimmel geworfen habt, hat die Bonjwa-Redaktion wieder die spektakulärsten Spiele des Monats für euch gesammelt.

Chris | WaWu 06.01.14

Weiße Weihnacht, buntes Silvester und rote Schlachtfelder. Während ihr euch die Bäuche vollgeschlagen und leicht angetrunken Raketen in den Nachthimmel geworfen habt, hat die Bonjwa-Redaktion wieder die spektakulärsten Spiele des Monats für euch gesammelt. Zwei der Spiele haben wir sogar live auf dem ASUS ROG Tournament verfolgen können, weshalb wir euch diese Action natürlich nicht vorenthalten wollen. Dem aufmerksamen Leser wird auffallen, dass Acer | Scarlett ungewöhnlich oft vertreten ist; das liegt sowohl an ihrer Präsenz als "beste" Foreignerin in der Szene als auch natürlich an den atemberaubenden Spielen, die sie abgeliefert hat. Insbesondere das Showmatch gegen Naniwa war wohl das meist erwartete Match-Up des Monats. Anhand der Partien gegen den Schweden und den Newcomer Hitman sieht man eindrucksvoll, wie sehr der Ausgang eines Turniers von den kleinsten Entscheidungen abhängt und dass auch Rank und Namen nicht immer ein Garant für einen Sieg sind. Auch diesen Monat rate ich jedem, sich die Spiele nochmals anzugucken. Besonders die Caster bringen den Matches die Atmosphäre, die ihnen durch die reine Verschriftlichung leider fehlt.

ASUS ROG Tournament

ENCE.Elfi vs Acer | Scarlett (gecasted von Grubby / Khaldor)

Game 1 (Bel'Shir Vestige)

Elfi beginnt mit einer Gateway Expand und doppelten Gas Geysiren, während Scarlett mit einer Exe vor Pool eröffnet. Nach einigen kuriosen Schritten eines nervös wirkenden Protoss, bei dem zunächst ein Stalker abgebrochen und der nächste dann gechronoboosted wird, entscheidet sich Elfi schließlich für ein Oracle-Follow-Up. Sieben Worker röstet er bei dem darauffolgenden Harrassment und kann seine Dritte nur knapp der anschließenden Retourkutsche in Form eines Ling Run-Bys verteidigen, indem er seine Basis mit Forcefields umrundet. Eine Mischung aus VoidRays, Immortals und Blink folgen in den Deathball von Elfi und die Zerg-Spielerin versucht sich auf der anderen Seite der Karte an einer eher altmodischen Strategie: Mass Infestors.

"A ling to the past"

Obwohl diese ZvP-Taktik in WoL noch recht häufig gespielt wurde, so ist sie aufgrund der stärkeren Roach/Hydra-Kombi und den verbesserten Mutalisken mittlerweile regelrecht in Vergessenheit geraten. Mit elf Infestoren und einigen Lingen geht es schließlich der angeschlagenen Expansion von Elfi an den Kragen. Gegen eine schiere Überzahl an Infested Terrans steht der Protoss ohne Storm oder Kolossi etwas ratlos an der Rampe und kann lediglich zusehen, wie seine Basis auseinanderfällt. Inzwischen bereits mit einer fünften Hatch auf ihrer Hälfte der Map, kann sich Scarlett mühelos auf 200 Infestor/Ling-Supply maxen und spielt noch einige Minuten mit einem zappelnden Elfi, bevor dieser endlich das virtuelle Handtuch wirft. Eine eindrucksvolle Vorstellung davon, dass auch Zergs ein breites Spektrum an BOs besitzen und mit Variabilität ihren Gegner unverhofft auf falschem Fuß erwischen können.

Acer | Innovation vs. EG_Jaedong (gecasted von Grubby / Khaldor)

Game 2 (Yeonsu)

Wer kennt es nicht, das TvZ heutzutage. Bio/Widowmine gegen Ling/Baneling/Muta. Harrasment hier, Drops dort, Spread überall und überhaupt. Entweder fällt die Dritte des Zerges oder nicht, der Gewinner dieses Engagements kommt zu 99% als Gewinner des Matches hervor. Deswegen wollen wir euch heute mal etwas anderes zeigen. Innovation ist bekannt für sein Mech-Play gegen Zerg und fährt in Game 2 eine ganz andere Schiene als das übliche Geplänkel. Aber fangen wir von vorne an. Reaper Expand trifft auf Natural Expansion und Pool. Mit gerade mal zwei Reapern kann Innovation einigen Schaden an Economy und Units des Zergs verursachen. Follow-Up des Terraners ist ein Starport und zwei Factorys, eine mit Reaktor und die andere mit Tech-Lab Add-On. Mit letzterem wird sofort Blueflame erforscht, was schließlich in einem Hellion-Drop endet, der wie wild durch Jaedongs Bases toasted. Über 14 Drohnen und weit mehr Zerglinge mussten sich dem exzellenten Placement der Hellions fügen und sind nach wenigen Sekunden lediglich Staubreste auf dem Creep des EG-Spielers. Jaedongs Antwort gegen Hellions sind eine betrachtliche Anzahl Roaches, welche auch sofort zum Konter-Go ansetzen. Innovation war aber in der Zwischenzeit nicht untätig und wartet bereits mit einem Siegetank auf die ankommenden Schaben. Trotzdem sieht es kurzzeitlich so aus, als wäre Jaedong der kritische Schlag gelungen, indem er die Wall durchbricht und seine Roaches aus der Reichweite der Tanks zieht, während er mit kleinen Grüppchen die SCVs an beiden Expansions mit Säure benetzt.

"The Korean BBQ has started"

Immer wieder lässt er sich jedoch von den Hellions in Schussreichweite kiten und verliert somit unnötige Units. Dessen ungeachtet muss Innovation herbe Verluste in der Economy hinnehmen, um den kompletten Zerg aus seiner Basis zu bekommen. Jaedong hat mittlerweile seine vierte Exe saturiert und plant in der Hinterhand bereits den Mutaswitch, für den er so berühmt ist. Doch der Terraner mit dem siebten Sinn scannt gerade rechtzeitig den Tech seines Gegners, um Thors als Konter zu produzieren, mit denen er gegen die harrassenden Mutas mehr als sicher ist. Innovation setzt sich mit seinem gewaltigen Mech-Train in Bewegung und überrollt einfach jeden Ling, der ihm in die Quere kommt. Jaedong, wohl wissend dass er gegen eine derartige Unit-Komposition keinesfalls bestehen kann, setzt zum Baserace an und scheitert an dem Reinforcement in der terranischen Basis, welches die Rampe für Linge unpassierbar macht. Als der Klumpen Metall schließlich in die Main des Zergs rollt, gibt Jaedong auf.

Ergebnisse des Cups

1.
EG_Jaedong

10000$

2.
Acer | Scarlett

5000$

3.
RB-ST_Life

3000$

4.
Acer | Innovation
3000$

Bitcoin Starcraft Challenge

Alliance_Naniwa vs. Acer | Scarlett (gecasted von TotalBiscuit / idrA)

Game 4 (Yeonsu)

Eigentlich eine klare Sache für den Schwarm: 9-Pool bei Scarlett mit frühem Gas vs. Gateway-Expansion bei Naniwa. Was von vornherein schon beinahe ein Build Ordner-Win sein müsste, entwickelt sich dank fantastischer Verteidigung vom Protoss-Spieler doch noch zu einem soliden Macro Game. Es ist Minute 4:40: Zehn kleine Linge krabbeln just in dem Moment die Rampe hoch, als Naniwa mit einem Stargate seine Natural zubauen möchte. Speed wird gerade rechtzeitig fertig, damit Scarletts Linge die erste flüchtende Probe wegknuspern können. Kurz darauf sieht sich auch ein armer Zealot von Gegnern umzingelt und verschwindet wieder zurück in die Leere. Stargate und Exe werden abgebrochen und fast 20 Linge verwüsten die Mineralline. GG? Nicht für den schwedischen Topspieler. Der Mothershipcore spawnt und Naniwa kann durch dauerhaftes Stacken seiner Probes zwischen den Mineralpatches größere Verluste vermeiden.

"It’s basically a giant maphack for Scarlett"

In dem ganzen Chaos hat es obendrein noch ein Zealot in Scarletts Base geschafft, der nur knapp an einer Queen scheitert. Dank Photonovercharge kann sich der Verteidiger stabilisieren und faked eine Exe, um einen Zealot/Sentry Konterpush zu vertuschen. Roach Warren und sechs Spine Crawler sind die Antwort der Zergspielerin, woraufhin Naniwa gemütlich mit seinem Häufchen Armee in die Main des Zergs rennt, um die Rampe dauerhaft zu forcefielden. Vier Roaches können noch inbase spawnen, werden allerdings mit schönen FFs eingekesselt und mit Wasserpistolen malträtiert. Als Scarlett endlich die letzten Sentrys in ihrer Base losgeworden ist, steht bereits ein Oracle vor der Tür und tut sich an einigen Drohnen gütlich. Auch der Konter-Go von Scarlett mit Roaches und Lingen wird mittels Voidray und einigen Gateway-Units zurückgeschlagen. Beide verfallen in die Defensive. Der Workercount ist auf beiden Seiten gleich, Naniwas Dritte kommt nur kurz nach der von Scarlett und er ist im Supply sogar vorne, was für ein PvZ im Midgame sehr ungewöhnlich ist. Archon/VoidRay/Gateway-Units vs. Roach/Hydra/Ling. Hätte Naniwa jetzt angegriffen, wäre das Spiel wahrscheinlich zu seinen Gunsten ausgegangen. Stattdessen lässt er Scarlett genügend Zeit, sodass ihr Spire fertig gestellt und der Switch auf Mutas ermöglicht wird. Der Schwede befindet sich nun in einer Situation, der sich jeder Protoss-Spieler mindestens zig Mal stellen musste. Mutas von der einen Seite, Roach/Hydra/Ling von der anderen Seite. Naniwa splitted seine Units gut, Storms gehen allerdings ins Leere und Scarletts Creep lauert bereits direkt vor Naniwas Natural, was der Zergarmee einen unglaublichen Vorteil in puncto Mobilität einbringt. Mittlerweile hat Scarlett sogar Naniwas Vierte in Beschlag genommen und dort eine stationäre Verteidigungslinie errichtet. Doch der Protoss lässt sich dadurch nicht trollen und stormed sich seinen Weg durch die geklumpe Armee, die dieses Mal nicht ausreichend dodgen kann. Kurzzeitlich sieht es wieder nach einem Sieg für Aiur aus, da Scarlett lediglich mit Mutas reinforced, welche ja bekanntlich nicht sonderlich stark gegen eine signifikante Anzahl Archons sind. Mit einer gewaltigen Psyarmee setzt Naniwa zu einem Push an. Da Scarlett die Armee des Protoss nicht direkt angreifen kann, lässt sie sich auf den Baserace ein und nimmt den Verlust ihres Hives hin, was sie jedoch mit einem Massaker an Naniwas Economy vergeltet. Naniwa sieht sich einer ganzen Karte voller lilaner Zerg gegenüber, resigniert und wirft schließlich das GG.

Ergebnisse der Challenge

1.
Alliance_Naniwa

11,2 Bitcoins

2.
Acer | Scarlett

2,8 Bitcoins

Shoutcraft America Winter

SYF.Hitman vs. Acer | Scarlett

Game 3 (Star Station)

Scarlett Nummer Zwei, 9-Pool Nummer Zwei. Dieses Mal allerdings gegen Hitman, ein relativ unbekannter Amerikaner, der es dank hochklassigen Cheeses und dem daraus resultierenden hohen Ranking geschafft hat, in die Shoutcraft America Winter zu gelangen. Hitman eröffnet blind mit einer Exe und wählt damit die eco-lastigste Eröffnung, die der Protoss zu bieten hat. Bereits in Game 1 ist Scarletts früher Pool nach hinten losgegangen, weshalb ihr Gegner wohl nicht nochmals eine derart aggressive Strategie erwartet. Und auf einmal sind - „Knock, knock! Who is this?“ - sechs Linge in Hitmans Base, dessen Gateway nicht mal fertig gestellt ist. Im Gegensatz zu Naniwa engaged dieser allerdings mit seinen Probes und schindet dadurch wertvolle Sekunden, in denen sein Zealot mittels panischem Chronoboost aus dem Gate geworfen werden kann. Scarlett attackiert den Pylon, um somit das Licht des Gateways auszuknipsen, doch das Building Placement des Protoss direkt neben dem Nexus bringt auch den zweiten Pylon ganz knapp in Reichweite des Gates. Hätte sie sich mehr mit den Workern beschäftigt, so hätte deutlich mehr Schaden angerichtet werden können. Doch so muss sie sich aus der Main zurückziehen und knuspert an der mittlerweile fertiggestellten Exe ihres Gegners weiter, der durch fahriges Micro zwei Zealots an die Kanadierin verliert. Beide stabilisieren sich und Hitman setzt eine schnelle Robo mit einer Forge hinterher, was üblicherweise ein starker Indikator für einen Immortal-Push ist. Überraschenderweise zieht er jedoch zusätzlich den Kolossi-Tech hoch und macht sich mit zwei dieser Ungetüme auf den Weg über die Map. Scarlett versucht die Armee des Protoss off-guard zu erwischen, muss sich jedoch gut gesetzten Forcefields geschlagen geben und sammelt sich zur Verteidigung. Mit sechs Spines, einigen Infestoren und Lingen ist sie der geballten Wucht des A-Klicks dennoch nicht gewachsen und muss sich geschlagen geben.

"If a 10-Pool doesn’t work, try it a little bit faster"

Ergebnisse des Cups

1.
EG_HuK

2500$

2.
ROOT_MaSa

1200$

3.
mYi.Kane

450$

4.
SYF.Gaming

450$

Bild des Benutzers WaWu

Autor: Chris | WaWu

Chefredakteur a.D., Vorstand und Objekt der Begierde von #TeamWaWu. Ist ein leidenschaftlicher Zocker und sexy Typ.

Aktueller Stand im 1on1 vs. Padierfind: 11:3 #Nuffsaid

6. Januar 2014 - 19:09
Bild des Benutzers Slacker
Slacker
Benutzer
Offline
20.10.2018 - 19:22
15.11.13
8

Geile Sache !! ^^

6. Januar 2014 - 20:37
Bild des Benutzers NukEiT
NukEiT
Benutzer
Offline
16.02.2014 - 12:52
22.11.13
3

jo nice, aber könntest du zukünftig als Info noch den Zeitpunkt des jeweiligen Matches im Video angeben?!

ist kein Spaß durch ein 5 Stundenvideo auf Twitch zu skippen ;)

6. Januar 2014 - 20:38
Bild des Benutzers WaWu
WaWu
Benutzer
Offline
27.06.2018 - 12:52
15.11.13
131

Eigentlich haben alle Links einen Zeitstempel, du müsstest also sofort zum Startzeitpunkt weitergeleitet werden...^^

Edit: Hab nochmal durchgeguckt, es war das erste Match zwischen Elfi und Scarlett. Das Twitchvideo macht Zickereien beim Buffern, das liegt wohl an den ganzen Problemen beim Streamen, die damals aufkamen. Müsste jetzt funktionieren, dauert aber seine Zeit :P

8. Januar 2014 - 14:03
Bild des Benutzers Jutzemutze
Jutzemutze
Benutzer
Offline
19.01.2015 - 10:21
15.11.13
66

Hey Wawu, Ich mag diese Format unheimlich gerne.

Fein!

8. Januar 2014 - 15:55
Bild des Benutzers WaWu
WaWu
Benutzer
Offline
27.06.2018 - 12:52
15.11.13
131

Danke dir :)

8. Januar 2014 - 16:35
Bild des Benutzers Viper128
Viper128
Core
Offline
21.07.2018 - 13:01
08.01.14
2

Vielen Dank.

12. Januar 2014 - 15:54
Bild des Benutzers Bigwin
Bigwin
Benutzer
Offline
12.01.2014 - 19:45
17.11.13
2

Die Gebäude im Bild von Game 4 sind ja viel farbiger als normalerweise. Weiß jemand ob das ein Mod ist den man auch in der Ladder verwenden kann oder ist der nur für Observer / Replays? Danke schon mal im Vorraus

13. Januar 2014 - 18:00
Bild des Benutzers WaWu
WaWu
Benutzer
Offline
27.06.2018 - 12:52
15.11.13
131

Das ist mittels Overlay für Observer einstellbar. ;-) Kann man leider nicht in der Form als "normaler" Spieler verwenden.

20. Januar 2014 - 17:11
Bild des Benutzers derLordselbst
derLordselbst
Core
Offline
17.06.2017 - 23:12
15.12.13
25

Eine sehr unterhaltsame Rubrik!

8. Februar 2014 - 18:52
Bild des Benutzers NukEiT
NukEiT
Benutzer
Offline
16.02.2014 - 12:52
22.11.13
3

sauber, danke!