Games of the months: "Mai & Juni"

Heute wieder am Start: Epische Matches, die ihr euch unbedingt live und in Farbe anschauen solltet! Die neuen GOTM sind raus.

Chris | WaWu 15.07.14

Die Monate vergehen - Bonjwa wächst und gedeiht. Genau acht Monate haben wir jetzt seit dem Launch hinter uns gebracht und viele weitere sollen noch folgen. In dieser Zeit hat sich auch bei Starcraft II einiges getan. Legendäre Spieler trafen aufeinander und kreierten epische Matches. Drei dieser hochkarätigen Begegnungen haben wir wieder für euch zusammengestellt und lassen diese Revue passieren. Grund genug, dass ihr euch zurücklehnen und nochmals diese spektakulären Highlights feiern könnt. Ihr vermisst ein geniales Game oder wollt unbedingt ein bestimmtes Spiel in der nächsten Ausgabe haben, weil das auf keinen Fall ungesehen bleiben darf? Dann nichts wie her mit euren Vorschlägen an wawu@bonjwa.de.

MLG Anaheim

Acer_Scarlett vs MVP-DongRaeGu (GECASTED VON Day9 / Catz)

Best of 3: Game 2 (Frost)

Scarlett: Changeling 2.0

Passend zu unserer neuen News-Reihe "Im Profil", haben wir uns für den Start der Games of the months einen wahrlichen Leckerbissen herausgesucht. Unter den Mottos "Scarlett auf Abwegen", "Königin der Psy-Klingen" oder "7-Gates mit Anlauf in dein Käfergesicht" wechselt die beliebte Zerg-Spielerin in dem zweiten Game gegen den Giganten DonRaeGu einfach mal auf Protoss. Dass die Zuschauer, Kommentatoren und vor allem DRG völlig fassungslos sind, ist natürlich nachvollziehbar. In einem derart wichtigen Turnier nicht seine Mainrace zu spielen, zeugt nicht nur von einer winzigen Spur Wahnsinn, sondern erfordert obendrein auch eine ganze Menge Mut. Im Spiel angekommen, bietet DRG auch gleich einen Restart an, nachdem er die scheinbar versehentliche Auswahl der Rasse bei seiner Kontrahentin erblickt. Doch Scarlett bleibt der Power of Protoss treu und eröffnet das kuriose Match mit einem Nexus First. DRG fühlt sich mit seiner Offrace-Gegnerin auf der sicheren Seite und spielt eine sehr gierige Triple-Hatch noch vor seinem Pool. Dass ein Progamer mit einer alternativen Rasse sich wahrscheinlich niemals auf eine lange Macro-Schlacht einlassen wird, ist dem Zerg hier erstmal völlig gleich. Auch der weitere Verlauf zeigt, dass DRG seine Gegnerin hier etwas unterschätzt. Lediglich mit Lingen huscht er über die Map, sein Scouting lässt ebenfalls zu Wünschen übrig.

Mittlerweile hat Scarlett insgesamt sieben Gates reingewarpt und konnte sogar eine Probe in der Nähe von DonRaeGus Basis positionieren, was laut Day9 anderen Protoss nicht gegen diesen Zerg gelingen würde. Der aggressive Pylon erscheint in der Nähe der Dritten und das fröhliche Warpen beginnt: Zunächst eine Fuhre Stalker, welche die langsamen Linge mit gekonntem Hit&Run auf Abstand halten, dann kommen mehr und mehr Zealots dazu. DRG ist völlig planlos, klickt noch schnell auf den Ling-Speed-Button und versucht die hereinfallenden Psy-Krieger mit Lingen und einigen Queens zu verteidigen. Das geLingt auch einige Minuten lang und schließlich sieht es so aus, als ob Scarlett surrounded wird und das Spiel aus der Hand gibt. Speed wird fertig und die Stalker der Kanadierin werden ordentlich durchgeknuspert. Ein paar Schüsse noch und die dritte Expansion geht endlich down, da können auch die letzten verzweifelten Transfuses nichts mehr gegen die Übermacht aus Stalkern und Zealots ausrichten. Ein letztes Aufbäumen, bevor DRG schließlich das Game verlässt. Ist der Sieg der endgültige Beweis dafür, dass Protoss in der Tat imbalanced ist? Oder hat der Zerg seine Gegnerin nur unterschätzt und sie auf die leichte Schulter genommen? Schließlich hätte er eine derartige Strategie vorausahnen und sich auch darauf einstellen sollen.

Copa America

[NDGame]Cham vs [AlloyE]RUFF (GECASTED VON Rifkin / Zombiegrub)

Best of 3: Game 2 (Overgrowth)

Mass Marines into Mass Reaper into Nuke-Rush into GG

Lust auf eine Towerdefense? Der Mexikaner Pablo "Cham" Blanco macht es möglich. In den Copa America zeigt er eindrucksvoll mit seinem Kontrahenten RuFF, wie man die weltweit beliebte Modi auch in einem Turnier spielen kann. Hatch first trifft auf sehr früh gescoutete Triple-Rax, natürlich zieht der Zerg sofort den Pool hinterher. Die ersten Marines ploppen aus den Trainingsräumen ihrer Produktionsgebäude und machen sich sofort auf den Weg gen Süden. Im Schlepptau natürlich das SCV, das den Bunker bauen soll. Cham reagiert jedoch instinktiv und setzt bereits zwei Spinecrawler vor seine Natural. Seine Worker schaffen sogar einen Surround bei dem SCV, was dem Push einen kleinen Dämpfer verpasst. Währenddessen treffen sich weitere Marines vor der Basis des Feindes und beratschlagen, wie man denn weiter vorgehen könnte. Die stationäre Verteidigung wird fertig und Cham versucht es per kleinem Konter-Go mit einigen Lingen, der aber sofort vom Reinforcement unterbunden wird. Was also tun, wenn der Gegner seine Expansion wie eine Maze verbaut? Einfach drüberspringen natürlich! Mit einer atemberaubenden Produktion von vier Reapern gleichzeitig, macht sich RuFF für seinen nächsten Cheese bereit. Die Exe wird nebenher auch hochgezogen und das Harrasment beginnt. Der Zerg tut sich sichtlich schwer darin, seine Tower gut zwischen den Bases aufzusplitten, um die tödlichen Reaper aus seinen Minerals rauszuhalten. Viele Linge und Queens zermatschen auf dem Creep, während die Horde Rächer unbarmherzig mit ihren Pistolen fuchtelt. Mit mehr als 15 dieser semi-fliegenden und selbstheilenden Einheiten, poked RuFF an allen Ecken und Enden des Zergs. Der Spire, welcher das Blatt wohl nachhaltig gewendet hätte, fällt ebenso unter den kleinen Kalibern wie diverse Dronen, Queens und Linge. In Minute 13 fällt endlich der letzte der agilen Terraner und gibt somit Cham die Chance, wieder aufzuatmen.

Die Spinecrawler-Maze steht wieder und RuFF muss sich einen neuen Weg einfallen lassen. Nur wenige Sekunden verstreichen, schon ist die Ghost-Academy als kuriose Antwort auf den defensiv spielenden Zerg errichtet. Um dem noch einen draufzusetzen, produziert er weiterhin Reaper und versucht sich an einem weiteren Push über das Cliff in die Mainbase des Zergs. Mit dabei natürlich der Ghost inklusive einer Nuke im Gepäck sowie eine ganze Horde Marines. Diese scheinbar willkürliche Zusammenstellung von Einheiten steht nun vor der Zerg-Base und tut, was getan werden muss. Die Nuke geht auf die Spines, Reaper und Marines erledigen die Natural des Gegners. Wozu dann noch splitten? Banelinge rennen ungebremst in den Haufen Bio und lassen beinahe den kompletten Terran in Säure aufgehen. Cham kann sich wieder sammeln und versucht nun seinerseits ein bisschen mit seinen Mutas zu harrassen, doch hier nur mit wenig Erfolg. Viele Flatterviecher werden von den gnadenlosen Marines vom Himmel geholt, währenddessen läuft ein Drop in die Mainbase des Zergs und verursacht einigen Schaden an der gegnerischen Economy. Ein paar Medivacs werden noch gejagt, doch schließlich ist der Deathball zu groß, um noch von den wenigen Zerg-Einheiten gestoppt zu werden. Ein guter Split gegen Banelinge folgt noch und Cham verlässt das Spiel.

WCS America

[AXIOM]Heart vs IG_XiGua (GECASTED VON Nathanias / Rotterdam)

Best of 3: Game 2 (Frost)

Shawty fire burning on the Terran floor - whooa-oh-oh!

Unglaubliche Holds haben wir schon oft gesehen: Diese Momente, als man den einen Spieler schon abgeschrieben hat, weil er gut 50 Supply hinten lag. Das folgende Game hat einen derart absurden Spielverlauf, dass man schon fast darüber lachen kann. Dabei beginnt die Partie eigentlich recht harmlos mit den Standard-Openings: Reaper-Exe auf Seite des Terraners und ein zunächst Eco-lastiges Build mit drei Hatches für den Zerg. Die Reaper, Zerglinge und Hellions ziehen wie üblich ihr Ding durch, Heart fügt zusätzlich noch eine Banshee zu seiner Komposition hinzu. Xigua hingegen added plötzlich eine überraschend große Anzahl Linge sowie Banelinge und wartet bereits mit offenen Armen auf den kleinen Trupp Hellions, welcher sich mit Luft-Unterschützung auf den Weg zur gegnerischen Basis macht. Die Banelinge riechen ihre Chance und stürmen kurzerhand die Wall des Terraners, während die Linge einen erfolgreichen Surround gegen die panisch zurückkehrenden Hellions starten. Alles brennt und explodiert in der Natural von Heart, eine kleine Abordnung Banelinge schlüpft sogar bis in die Main. An einigen Punkten wird es offensichtlich, dass Heart überfordert zu sein scheint, so zerfällt quasi just in dem Moment seine halbe Base. Doch der Terraner kämpft erbittert, stellt seine Truppen in die unerreichbarsten Winkel seiner Gebäude, um auch den letzten Rest DPS rauszuholen. Weitere 30 Linge strömen über die Map und der Strom an Angreifern scheint gar nicht mehr aufzuhören.

Eine kleine Verschnaufpause gönnt Xigua seinem Kontrahenten, während er seinen krabbelnden Deathball in Position bringt. Die Banshee hat mittlerweile 40 Kills und wurde in den Rang eines Commanders erhoben. Der nächste Angriff steht bereits vor der Tür und Xigua holt zum Todesstoß aus: Eine rote Masse aus Lingen und Banelingen marschiert durch die Natural des Terraners, durch geschicktes Focusfire und perfektes Placement seines Marine-Haufens gelingt es Heart jedoch, jeden einzelnen der Banelinge rauszupicken und den Zerg abermals zurückzuwerfen. Über 200 Zerg-Einheiten wurden bei dem Gemetzel verbrannt und ganze 47 Worker mussten auf Seiten des Terraners dran glauben. Supply beträgt 80(Z)/40(T) und abermals kommt eine alte SC II-Weisheit zum Einsatz: Unterschätze niemals einen Terraner mit Tripple-Commandcenter. Zwar sieht es in puncto Workern ähnlich aus 67(Z)/17(T), doch Heart holt mit einem Doppel-Harrass aus Banshee (60 Kills mittlerweile!) und zwei Dropships zumindest ein paar Pluspunkte. Die Drop-Schlacht geht weiter und Heart kann trotz Mutas einiges an Schaden verursachen. Wir nähern uns Minute 20 und der Vorsprung des Zergs sinkt kontinuierlich, obwohl Melinda die Banshee mittlerweile das Zeitliche gesegnet hat.

Die Zuschauer kommen in den Genuss von hervorragenden Splits und unglaublichem Multitasking, wobei der Terraner im Endeffekt leicht den Kürzeren zieht und wieder etwas hinten abfällt. Xigua steht es schließlich bis oben hin, will seinem Gegner mit 54 Banelingen den Garaus machen. Die Zerg-Massen rollen erbarmungslos auf ihren Kontrahenten zu, doch Heart schafft es - irgendwie - den Split aus der Hölle hervorzuholen und den Schaden der Banelinge auf ein Minimum zu reduzieren. Weitere Splits folgen, Focusfire vom Feinsten und ein Terran-Micro, wie man es lange nicht mehr gesehen hat. Ein kleines Basetrade-Szenario findet statt, beide Seiten versuchen so viel Schaden wie möglich anzurichten, bevor Sie vom Gegner schließlich zerpflückt werden. Eine kleine Ruhepause setzt ein, bevor das Spiel schließlich und endgültig von Heart mit einem Paukenschlag beendet wird. Respekt für dieses unglaubliche Match! Vielen Dank an unser Community-Mitglied Grommi für diesen Tipp.

Bild des Benutzers WaWu

Autor: Chris | WaWu

Chefredakteur a.D., Vorstand und Objekt der Begierde von #TeamWaWu. Ist ein leidenschaftlicher Zocker und sexy Typ.

Aktueller Stand im 1on1 vs. Padierfind: 11:3 #Nuffsaid

15. Juli 2014 - 8:43
Bild des Benutzers Nrgy
Nrgy
Core
Offline
16.03.2017 - 13:35
15.11.13
818

Game 3 is ja richtig, richtig übel. Wenn man das so Spielt, dann ist es richtig schwer zu schlagen. Richtig geile Reaktionen vorallem auch gut abgetauscht, danach die Splits waren Traumhaft, echt nice gespielt vom Terra :) I love it! :) Gruß

15. Juli 2014 - 9:56
Bild des Benutzers Stealing Fat
Stealing Fat
Benutzer
Offline
14.08.2014 - 20:50
28.06.14
7

Krasse Games. Eins besser als das andere.

Neben HGD und Pros in Action steh ich ja total auf solche top kommentierten Ausnahmespiele. Extrem gierig. :)

15. Juli 2014 - 17:46
Bild des Benutzers Durgon
Durgon
Benutzer
Offline
08.01.2016 - 20:34
08.07.14
9

Richtig kranke Spiele. Mir gefällt die Reaktion auf Scarletts Protoss sehr, nach Game 3 gibts ein kurzes Interview :D

GJ Jungs, GotM bitte als Format beibehalten

16. Juli 2014 - 13:14
Bild des Benutzers Holzligist
Holzligist
Core
Offline
13.07.2016 - 04:11
12.06.14
12

SCARLETT vs. DongRaeGu

Es ist schön mit anzusehen, wie viel Spass E-Sport machen kann, wenn man es nicht zu ernst damit nimmt. An diesem Match hatte alle einen Narren gefressen. Die Kommentatoren, die Zuschauer, Scarlett und vielleicht sogar DongRaeGu.

Einfach sehenswert!

16. Juli 2014 - 17:40
Bild des Benutzers Cranium
Cranium
Benutzer
Offline
29.10.2017 - 08:59
15.11.13
205

Das hat mir wieder den Tag gerettet. Endlich seh ich mal alles was ich verpasst hab wegen Arbeit und lernen. Danke Wawu! :)