Interview mit Tobias "ShoWTimE" Sieber

Beim TakeTV Ultra Invitational haben wir uns mit dem Protoss Spieler Tobias "ShoWTimE" Sieber vom Team ESC unterhalten, der momentan als eine der größten deutschen SC II Hoffnungen gilt. Er stand uns für Fragen über sein Training und die Entwicklung der Szene zur Verfügung.

Chris | WaWu 17.05.14

ShoWTimE's Social Media Links

ShoWTimE's Facebook: https://www.facebook.com/ESC.ShoWTimE.SC2

ShoWTimE's Twitter: https://twitter.com/ESC_ShoWTimE

Interview Skript

Hallo und herzlich willkommen. Wir sind heute hier in Krefeld bei Take TV, genauer gesagt beim Ultra Invitational und ich habe Tobias Sieber hier an meiner Seite, euch wahrscheinlich besser bekannt als "ShoWTimE". Erste Frage natürlich: Wie geht's dir?

Ehrlich gesagt nicht so gut. Ich habe gerade erst mein Spiel verloren und da bin ein bisschen traurig und enttäuscht, ansonsten geht es mir aber eigentlich ganz gut. Durch meinen EPS-Sieg bin ich ganz zufrieden, es hätte aber hier durchaus besser laufen können, als nur bis zur Round of 16.

Trotzdem Glückwunsch dazu. Wir haben dich ja quasi direkt nach deiner Niederlage hier zum Interview geholt und daher vielen Dank, dass du dich dazu bereit erklärt hast. Super Spiele übrigens bei der EPS, die du zunächst gegen Hanfy und danach noch gegen Patience im Finale abgeliefert hast. Darf ich fragen, wie alt du bist?

Ich bin 20.

Okay. Machst du irgendwas noch nebenbei?

Nein, momentan bin ich Fulltime-Progamer und ich konzentriere mich komplett darauf.

Du bist ja noch relativ jung und quasi eine der neuen deutschen Hoffnungen, obwohl du ja bereits einige Zeit dabei bist. Wie läuft das so in deinem Umfeld, wird deine Tätigkeit akzeptiert und bekommst du dort auch Unterstützung?

Also meine Freunde finden ganz toll, was ich so mache, die sind auch selber tief in der Szene und spielen häufig auf LANs. Meine Familie unterstützt mich auch, besonders meine Eltern und mein Bruder. Meine Oma ist da aber immer noch etwas kritischer, aber das ist ja auch eine Frage der Generation. Im Allgemeinen finden es aber alle gut, dass ich das so mache.

Wie lange bist du jetzt ein Fulltime-Progamer und hat sich deine Karriere mit deiner Schulzeit überschnitten?

Ich spiele seit ungefähr 2010, vorher war es eher etwas casual-mäßig, ein paar Games am Tag und nur aus Spaß. Nach meinem Abi 2012 habe ich mich dann endlich entscheiden, auf Vollzeit einzusteigen.

Sehr schön. Hast du dir für deine weitere Karriere ein großes Ziel gesetzt? Als eines, das du unbedingt erreichen willst?

Als ein richtiges Ziel hab ich eigentlich nicht, ich will am besten nur so gut werden wie nur möglich. Natürlich gibt es immer kleinere Meilensteine, wie den Sieg bei der EPS, bei der WCS mal in die Top 8 zu kommen und an einem großen internationalen Event wie der DreamHack teilzunehmen. Aber ansonsten immer schauen, wie es weiter geht.

Wo wohnst du gerade?

Ich wohne in Öthisheim, das ist in der Nähe von Pforzheim oder Karlsruhe. Das ist jetzt eher eine kleinere Stadt, aber die ist ganz okay.

Könntest du dir vorstellen, TLO hat es ja vorgemacht, nach Korea zu gehen und einen solchen Schritt zu wagen?

Hmm. Also ich würde schon mal gerne eienn Monat nach Korea gehen, um mit den dortigen Pros zu trainieren. Aber auf lange Sicht immer in einem Teamhaus mit mehreren Leuten auf unbestimmte Zeit zu wohnen, ist sicherlich nichts für mich. Ich brauche da eher meine Ruhe und Entspannung.

Wie sieht denn das mit deinem Training momentan aus? Wieviele Stunden spielst du aktiv und wie sehr bist du da hinterher?

Ich hatte kürzlich erst Probleme an Händen und Rücken gehabt und konnte dadurch nicht ganz so viel spielen,w ei ich wollte. Seit einem Monat ist es allerdings wieder besser geworden und ich trainiere so ca. 10 Stunden am Tag, wozu allerdings auch Stream- und Replayanalyse zählen.

Was mich immer total interessiert, hörst du Musik dabei? Und wenn ja, was?

Zwischendurch immer gerne, insbesondere Classic-Rock wie ACDC und so weiter. Gerne aber auch alle anderen Genres.

Wo wir jetzt gerade so vom Training und Spielen gesprochen haben, du kennst das sicherlich auch: Frust in der Ladder oder ein Mangel der Motivation. Wie hilfst du dir da oder gibt es einen Trick dabei?

Also wirkliche Motivationsschwächen habe ich eigentlich nie, aber klar ist man zwischendurch auch Mal frustriert. Was dabei sicherlich hilft, ist wenn man sich in Erinnerung ruft, dass man aus jeder Niederlage was lernt.

Dieses Interview ist jetzt für die für die Online-eSport-Schule Bonjwa, mit dem momentan Hauptfokus auf Startcraft II. Was wäre dein Rat für all diejenigen, die beispielsweise jetzt mit Starcraft II angefangen haben oder das gerade lernen wollen. Hast du da einen Tip oder was würdest du denen mit auf den Weg geben?

Passt auf eure Hände auf Smile Nein wirklich, es ist wirklich wichtig, dass man auch mal Pausen zwischendurch macht. Wenn die Hände erst mal kaputt sind, macht es keinen Spaß mehr. Ansonsten natürlich ganz viel Trainieren: Man muss sich klar sein, dass man pro Tag schon 8-9 Stunden investieren muss, um ganz oben mitzuhalten.

Wie siehst du die Entwicklung der deutschen Szene momentan? Wir haben ja einige Koreaner hier im Lande. Können die Foreigner da überhaupt noch mitziehen?

Also ich hab vorhin von Hyun schon gehört, dass er bei der EPS mitmachen will und da werden MC und die anderen sicherlich auch nicht nein sagen. Das sind natürlich sehr starke Gegner und es wird deutlich schwerer sein, zu gewinnen. Auf der anderen Seite, wer öfter gegen Koreaner spielt, bekommt dadurch auch eine gewisse Routine. Deswegen werden sie wahrscheinlich erst dominieren, nach und nach werden die Europäer aber sicherlich aufholen.

Allgemein, wie beurteilst du so die Stimmung innerhalb der gesamten eSport-Szene. Was gefällt dir am meisten und was stört dich eher?

Also die Stimmung ist immer so und so, in den letzten Monaten haben die Protoss ziemlich stark dominiert und das spiegelt sich natürlich in den Foren wider. Auf der anderen Seite sehen wir natürlich Events wie die IEM, wo wirklich viele Fans kommen und die Atmosphäre einfach gut ist. Sowas zu sehen und mitzuerleben ist immer toll, finde ich.

Wo du gerade von gesprochen hast, ein paar Worte zur Balance von dir.

Also man kann es momentan nicht verleugnen, dass Protoss stark dominiert. Trotzdem hat gerade der letzte Patch einige positive Änderungen gebracht und die neuen Karten sind meiner Meinung gut für Zergs. Ich glaube, die WCS-Amerika wurden auch von einem Zerg gewonnen. Deswegen denke ich, dass sich in den nächsten Monaten das Gleichgewicht langsam wieder einpendeln wird.

Wir haben vorhin ja auch ganz kurz über das Umfeld gesprochen. Würdest du ganz spontan sagen, dass eSport auch als Sport gelten soll und wäre dir das wichtig, diesen in der Gesellschaft als akzeptiert zu sehen?

Also ich denke nicht, dass eSport unbedingt als Sportart anerkannt werden muss. Es könnte auch einfach ein eigener Bereich bleiben, dennoch sollte die Akzeptanz in der Gesellschaft schon ein bisschen besser sein. Weiterhin wäre es schon schön, wenn Progamer als richtiger Beruf anerkannt werden würde.

Wenn du eine Sache an deiner Rasse ändern würdest, was wäre das?

Also am liebsten gleich mehrere. Kolosse fallen mir nicht so gut, wenn ich ehrlich bin. Diese sind ein Bestandteil von fast jedem Match-Up und sind vergleichsweise langweilig zu microen. Gerade wenn man so im Vergleich zu Brood War jetzt den Reverse nimmt, war dieser doch deutlich spaßiger zu kontrollieren. Zweite Änderung wäre meiner Meinung nach bei Force Fields fällig. Diese engen die Rasse einfach zu weit sehr ein und die Mapgestaltung leidet immer darunter. Wenn die Karte zu offen ist, können Zerg einfach umzingeln und wenn die Map zu eng ist, kann der Protoss entscheidende Vorteile. Die ganze Rasse ist um die Force Fields gestaltet, deswegen fände ich eine Neugestaltung ohne diese besser für die neue Expansion.

Ich danke dir Tobias, für dieses Interview. Deinen weiteren Weg werden wir natürlich verfolgen, schau mal auf Bonjwa.de vorbei und viel Erfolg weiterhin. Hast du noch was zu sagen?

Danke an alle meine Fans, die immer für mich jubeln und danke an mein Team ESC-Gaming und alle Sponsoren. Das war es dann auch schon.

Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und sagen "Tschüss, bis dann!"

Bild des Benutzers WaWu

Autor: Chris | WaWu

Chefredakteur a.D., Vorstand und Objekt der Begierde von #TeamWaWu. Ist ein leidenschaftlicher Zocker und sexy Typ.

Aktueller Stand im 1on1 vs. Padierfind: 11:3 #Nuffsaid

17. Mai 2014 - 23:24
Bild des Benutzers 612Noxey
612Noxey
Benutzer
Offline
04.03.2016 - 21:27
22.12.13
23

Classic Rock ... Nickelback... :D

Aber gutes Interview :D

18. Mai 2014 - 1:56
Bild des Benutzers PoZu
PoZu
Core
Offline
19.07.2018 - 23:24
15.11.13
46

Die Thematik mit den Kolossen und Forcefields sehe ich exakt genauso. Eine relativ langweilige und statische Unit wie Swarmhost oder Broodlord.

18. Mai 2014 - 11:27
Bild des Benutzers ShoWTimE
ShoWTimE
Benutzer
Offline
01.06.2014 - 17:10
18.05.14
2

hehe :P

das meinte ich nicht darauf bezogen, kam falsch rüber. Wollte eigentlich sagen, dass ich gerne Classic Rock höre, aber auch andere Sachen und im moment ganz gerne Nickelback :)

18. Mai 2014 - 16:02
Bild des Benutzers MesH
MesH
Benutzer
Offline
11.11.2014 - 17:46
07.01.14
133

Gutes Interview! Und warum hören (fast) alle deutschen Pros Rock/Metal :D

18. Mai 2014 - 20:39
Bild des Benutzers Seriously
Seriously
Benutzer
Offline
04.10.2014 - 17:30
16.05.14
14

DESWEGEN BIN ICH KEIN PRO,

ich höre kein Rock/Metal -.-"

18. Mai 2014 - 20:41
Bild des Benutzers moki93
moki93
Benutzer
Offline
31.01.2015 - 01:26
15.01.14
42

Schönes Interview :) Hätte ruhig noch länger sein können: Zukunft etc ;)

18. Mai 2014 - 23:09
Bild des Benutzers Mademan
Mademan
Benutzer
Offline
28.12.2017 - 13:30
15.11.13
5

Aus Eize kommt der gute Herr, wusst ich ja gar nich :D

21. Mai 2014 - 20:06
Bild des Benutzers Pyloss
Pyloss
Core
Offline
22.12.2016 - 18:07
31.03.14
21

Schönes Interview, und guten Musikgeschmack hat er auch! ;)