Wochenrückblick 03.03. - 09.03.14

Woche vorbei. Starcraft verpasst? Hier gibt es den Rückblick!

Moritz | Cranium 09.03.14

Eine eher ruhige Woche liegt hinter uns. Erst das Wochenende brachte die bekannte Starcraft II-Action mit sich. So gab es bei dem Seatstorycup tolle Spiele zu sehen, gemixt mit dem Feeling eines Homestorycups. Wer jedoch nicht das ganze Wochenende in Isolation verbracht hat, um sich den Stream anzuschauen wird hier auf den neusten Stand gebracht. Außerdem haben wir einen Rückblick auf den Seatstorycup und die WCS für euch. Ein Ausblick auf die nächste Woche stattfindenden IEM darf natürlich auch nicht fehlen.

WCS

Europa

Gruppe G

Mvp 2:0 4:0
Snute 2:1 4:2
HasuObs 1:2 2:4
FireCake 0:2 0:4

Als einer der wenigen Koreaner kam Mvp ohne Probleme durch sein Gruppe. Er deklassierte seine Konkurrenten und konnte sich mit einem lockeren 2:0 für die Runde der besten 16 qualifizieren. In jedem seiner Spiele ging er auf Mech. Ob ein schneller Sieg mit Blueflame Hellions oder ein langes Macrogame mit Battlecruisern am Schluss; Firecake und Snute hatten der Terranischen Übermacht nichts entgegenzusetzen. Mvp hat damit die Messlatte für Mech vs. Zerg auf ein neues Level gebracht. Wir können gespannt sein, wie er sich in seiner Gruppe schlägt. Snute konnte sich trotz seiner Niederlage gegen Mvp den zweiten Platz sichern. Im Spiel gegen den deutschen Protoss HasuObs ging es hoch her: Snute stellte sich auf ein längeres Match ein, da Hasu recht bekannt für seine lange Macroschlachten ist. Doch der Deutsche änderte seine Taktik und ging auf vollen Angriff. Mit Mühe konnte sich Snute verteidigen und dann im Gegenangriff das Spiel für sich entscheiden und die Träume von HasuObs zerstören. FireCake war machtlos und landete auf dem letzten Platz.

Gruppe H

Welmu 2:0 4:2
MMA 2:1 5:3
Starbuck 1:2 4:4
NightEnD 0:2 0:4

17 Tage lang fand die Runde der besten 32 Starcraft II Spieler aus Europa statt. Am 6. März wurde in Gruppe H um die letzten Plätze der nächsten Runde gespielt. Diese Gruppe war würdig den Abschluss zu bilden, so konnte sich der finnische Spieler Welmu den ersten Platz holen, nachdem er MMA und Starbuck besiegt hatte. Das war die große Überraschung des Abends. Auf den Wettportalen war die Quote für einen Sieg von Welmu bei 3,80. Glückliche Gesichter gab es nach den Spielen deswegen wohl eher nicht bei dei Menschen, die auf MMA getippt haben. Dieser schaffte es aber dann doch noch in die nächste Runde, indem er sich den zweiten Platz in seiner Gruppe sicherte. Nightend musste sich mit dem letzten Platz anfreunden. Der undankbare dritte Platz ging an Starbuck.

Runde der besten 16

Nachdem nun alle Gruppen ausgespielt sind, ist es Zeit in die Zukunft zu schauen und den Blick auf die nächste Runde zu werfen.

Gruppe A

Mvp
VortiX
MMA
Bunny

In der ersten Gruppe, deren Spiele am 25. März stattfinden, kämpfen Mvp, Vortix, MMA und Bunny um die ersten Plätze. Nachdem Mvp in den vorherigen Runden fast ausschließlich gegen Zerg spielte, muss er nun gegen zwei Terraner und einen Zerg antreten. Wir können gespannt sein wie Mvp’s TvT aussehen wird. Als einer der wenigen Zerg muss Vortix an seine Leistungen anknüpfen, um in dieser Gruppe bestehen zu können. Gegen zwei starke Koreaner und einen Dänen darf sich der Spanier nur sehr wenige Fehler erlauben. Bunny wird von vielen als der Underdog in Gruppe A gehandelt, doch wie wir alle wissen, ist in Starcraft II fast alles möglich. Bunny konnte sich gegen Naniwa und slivko durchsetzen, ihn zu unterschätzen wäre ein großer Fehler.

Gruppe B

jjakji
Dayshi
Snute
Grubby

Die Todesgruppe. Das war einer der Begriffe der fiel, als die Auslosung feststand. Jjakji, Dayshi, Snute und Grubby sind die Gründe für eine solche Bezeichnung. Jeder dieser Spieler ist eine Klasse für sich. Jeder dieser Spieler konnte sich mehr oder weniger locker für die nächste Runde qualifizieren. Jjakji marschierte in Gruppe B zum Sieg und gilt auch hier als klarer Favorit auf den Sieg. Für den zweiten Platz möchten wir keinen Tipp abgeben. Dafür sind Grubby und Snute einfach zu stark. Dayshi wurde zwar erster in seiner Gruppe, aber ob er an diese Form anschließen kann, ist nicht ganz sicher. Auf der einen Seite werden seine Gegner keinen Cross-Server Lag haben, auf der anderen Seite kann er allerdings auch Grubby und Snute an einem guten Tag besiegen. Am 26. März können wir uns also auf spannende Spiele freuen.

Gruppe C

Welmu
TLO
StarDust
BabyKnight

Welmu, TLO, StarDust und Babyknight sind die Spieler aus Gruppe C. Nach einer tollen Serie von Siegen in Gruppe H, konnte sich Welmu den ersten Platz sichern und gilt neben StarDust als Favorit für die ersten beiden Plätze. StarDust musste sich zwar Bling geschlagen geben und war etwas gereizt nach seinem doch noch knappen Einzug in die nächste Runde, doch er sollte gute Chancen haben sich für die Besten Acht zu qualifizieren. Mit dem kleinen ist immer zu rechnen. TheLittleOne gilt als einer der besten Zerg Europas, doch auch er konnte wie viele andere seine Form in letzter Zeit nicht bestätigen. Zwar ging die Qualifikation für diese Gruppe ohne Probleme über die Bühne, sein ZvP gilt jedoch nicht als sein stärkstes Match-Up. Babyknight ist wie Bunny in Gruppe A der klare Außenseiter. Doch auch hier sollte man den Dänen nicht unterschätzen. Am 27. März kann man den einzigen deutschen Spieler anfeuern und ihm die Daumen drücken.

Gruppe D

MC
BlinG
San
Nerchio

Bosstoss is back in Business. MC war der erste Spieler, der sich für die nächste Runde qualifiziert hat und konnte sich dementsprechend auch am längsten vorbereiten. Bling, San und Nerchio versuchen dem Bosstoss die Suppe ordentlich zu versalzen. Bling sah blendend aus in seinen Spielen und mit ihm sollte man allemal rechnen, zwar spielt San nicht mehr mit Cross-Server Lag, doch gegen Bling wird er den Kürzeren ziehen müssen. Als einziger Zerg in der Gruppe wird Nerchio alle Hände voll zu tun haben, sich der Protossübermacht zu erwehren. Seine vorherige Performance war solide aber nicht herausragend. Die letzte Gruppe trägt ihre Matches am 28. März aus. Danach wissen wir, ob der Bosstoss weiterhin Boss ist oder ob er nur mittlerweile nur noch als Praktikant gilt. Es bleibt spannend in der WCS Europa!

Amerika

Gruppe E

HuK 2:0 4:1
XiGua 2:1 4:3
HerO 1:2 4:5
Top 0:2 1:4

In den USA ist noch lange nicht Schluss. Noch fehlen zwei Gruppen, damit die nächste Runde stattfinden kann. Der einzige Kanadier in der WCS, der sich für die nächste Runde qualifizieren konnte, war HuK. Entgegen aller Voraussagen wurde HerO nur dritter und flog somit in der Runde der besten 32 aus der WCS. HuK war in starker Form und konnte sich mit einem 2-Base All-in gegen XiGua durchsetzen. Im Spiel gegen HerO fand ein Koloss-Krieg statt, der seinesgleichen suchte. In der alles entscheidenden Map, nutze er den schief gelaufenen DT Timing-Push aus und konterte selber mit einem getimten Angriff, der HerO das Genick brach. XiGua musste nach der Niederlage gegen HuK in das entscheidende Spiel. Sein Gegner war HerO. Auf der ersten Map verlor XiGua gegen einen gut getimten Zealot-Archon-Angriff. Doch er konnte sich aufrappeln und glich auf der nächsten Karte aus. HerO wollte Skytoss spielen, dies verhinderte der Chinese aber, als er mit Hydralisken und Zergling in die Base des Protoss stürmte. Im entscheidenden Spiel wurde die Attacke von HerO abgewehrt und so konnte XiGua mit Corruptern und Hydralisken den Gegenangriff starten und sich so in die nächste Runde befördern. Top wurde Letzter in seiner Gruppe, nachdem er gegen HerO und XiGua verloren hatte.

Gruppe F

CranK 2:0 4:0
TaeJa 2:1 4:2
MajOr 1:2 2:4
aLive 0:2 0:4

Nachdem Taeja 2013 wohl das bisher beste Jahr seiner Karriere hatte, möchte er auch dieses Jahr an die Erfolge anknüpfen. Das gelang ihm nicht ganz. Er musste sich mit dem zweiten Platz hinter dem koreanischen Protoss CranK zufrieden geben. Als einziger Mexikaner in der WCS, ging der undankbare letzte Platz an MajOr, der im ersten Spiel zwar Taeja mit 2:0 besiegte, aber dann gegen CranK verlor. Im Spiel um den zweiten Platz trafen die beiden dann wieder aufeinander. Diesmal konnte Taeja das Spiel zu seinen Gunsten entscheiden. Für MajOr heißt das nun "Siesta machen" bis zur nächsten Saison. aLive hatte nichts zu melden und wurde mit Abstand Letzter.

GSL Season 1 Code S Ro16

Gruppe A

sOs 2:0 4:0
Life 2:1 4:2
RorO 1:2 2:4
Curious 0:2 0:4

Der amtierende WCS Champion sOs war der klare Favorit in Gruppe A, obwohl es für ihn nicht sehr gut lief in der Proleague. Gegen Curios und Life setzte er sich klar mit 2:0 durch und ist weiterhin einer der heißesten Anwärter auf den Sieg in der GSL. sOs ist seit Anfang der HOTS Beta bekannt gewesen für seinen Gateway Openings, doch an diesem Abend war es die Forge, die ihm den Sieg mehr als ein Mal brachte. Nach einem missglückten 10-Pool-Rush von Curios, war der Cannon Rush von sOs die perfekte Antwort, welche zu einem schnellen GG von Curios führte. Viel wurde über sOs berichtet, u.a. sogar seine Form angezweifelt. Doch wer an diesem Abend die Spiele des Koreaners sah, musste zugeben dass die Formkurve steil nach oben ging und er sicherlich einer der Topfavoriten auf den Sieg ist. Neben sOs konnte sich Life trotz der herben Niederlage gegen sOs qualifizieren. Nach einem kolossalen Fehler von RorO bei dem er zwei Banlinge auf eine Hatchery schickte und nicht wie vorgesehen in die Worker von Life, gewann dieser die erste Karte. Auf der zweiten Karte siegte Life ohne die Hilfe von RorO mit einem Roachpush. Am Ende war es dann nicht ganz das erwartete Ergebnis in Gruppe A. Viele sahen Curios auf einem der ersten zwei Plätze und nicht wie am Ende auf dem letzten. Gruppe A lieferte interessante Spiele und einen amtierenden Champion, der seinen Kritikern die Stirn bot.

Gruppe B

Maru 2:0 4:2
Zest 2:1 5:4
Dear 1:2 4:5
Soulkey 0:2 2:4

Die deutschen Zuschauer drückten Dear am meisten die Daumen, da dieser sozusagen zur Hälfte für Deutschland spielte. Doch das Mitglied vom deutschen Team mouzSports wurde leider nur Dritter. So war es Maru , der sich an die Spitze von Gruppe B setzte, nachdem er aus den Spielen gegen Dear und Zest als Gewinner hervorging. Es schien die Zeit der Veränderung zu sein, denn Maru war bekannt für seine unglaublich aggressiven und tödlichen Timings. Doch auch er änderte seine Strategie und ging ins Lategame. Er musste wohl die schwersten Spiele seiner Karriere bestreiten und bewies das ein oder andere Mal, welch übermenschliches Multitasking er hat. Es wird allerdings immer schwerer für ihn und er gilt nicht als einer der Topfavoriten auf den Sieg. Doch Maru sollte man auf der Rechnung haben. Der "weltbeste" Zerg Soulkey schaffte es nicht. Nach fünf aufeinanderfolgenden Teilnahmen an einem Viertelfinale in der GSL, war der 6. Versuch sein letzter. Er wird sein Glück in der nächsten Saison erneut versuchen müssen. Neben Maru war Zest einer der glücklichen Sieger des Abends. Er und Maru konnten sich somit für die Runde der besten Acht qualifizieren.

Seatstorycup

TakeTv ist für den Homestorycup über die Grenzen Deutschlands bekannt. Nicht selten überschreiten seine durchschnittlichen Zuschauerzahlen die 20K-Marke. Jetzt hat sich TaKe mit einem der Hauptsponsoren des HSC zusammengetan und den Seatstoycup ins Leben gerufen. Nicht ein, nicht zwei, sondern gleich drei Spiele werden gespielt. Der Fokus liegt dabei natürlich auf Starcraft II. Nebenbei findet aber ein Hearthstone Turnier statt, mit den besten Spielern der Szene und dem Gewinner der Blizzcon. Wie Feuer breitete sich die Nachricht aus, das Warcraft III mit auf dem Programm steht. Die meisten Matches fanden gestern schon statt. Am heutigen Sonntag werden die Finalspiele ausgetragen. Es war ein tolles Event, am ersten richtig sonnigen Frühlingswochenende in Deutschland. Größen wie MC, Snute, Grubby oder Hyun kämpften drei Tage lang um das Preisgeld von 15.000 Dollar. An den ersten Platz gehen dabei 8.000$, der Zweitplatzierte verlässt Krefeld mit einem Scheck über 4000$.

Als Ausrufezeichen gilt der erste Platz von Heromarine in seiner Gruppe, der sich gegen Grubby und Stephano behaupten konnte. Leider war für den Deutschen im Viertelfinale gegen Hyun Schluss. Neben Heromarine und Socke war TLO der einzige Deutsche. Auch für ihn läuft es sehr gut. Zurzeit muss er gegen Snute um den Einzug in das Finale kämpfen. Insgesamt waren die Zerg in der Übermacht und ließen den Protoss und Terranern nicht viel Freiraum. MC wurde von vielen als der Favorit gehandelt, da er schon sehr oft bei den Turnieren im Finale stand. Diesmal allerdings nicht. Für ihn war schon in der Gruppenphase das Spiel vorbei. Gegen Harstem und Bunny waren die Taktiken, die MC aufbot, einfach zu Schwach und er musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Socke ereilte das gleiche Schicksal. Zwar war er nicht einer der Topfavoriten und nicht in der Form seines Lebens, aber Socke zu unterschätzen, wäre ein Fehler gewesen. So lieferte er solide Spiele gegen Hyun ab, musste sich aber dann dennoch geschlagen geben. Der glückliche Sieger aus Gruppe A hieß Snute, der gefolgt von Hyun in das Viertelfinale einzog.

Die gewohnte Qualität von TakeTV war auch diesmal geboten. Wir dürfen uns alle sehr auf die kommenden HomeStory und SeatStorycups freuen.

Allgemeines

Intel Extrem Masters

Am 14. März finden die Intel Extrem Masters in Katowice, Polen statt. Im Laufe der Woche wurden die Caster für Starcraft II und League of Legends bekanntgegeben.

Auch das Open Bracket für die letzten verfügbaren Plätze wurde veröffentlicht.

Die IEM verspricht ein spannendes Turnier zu werden, da nur der Erste das Preisgeld bekommt. Wir werden Spieler sehen, die alles geben werden, um eine Runde weiter zu kommen.

North American Star LeaGue

Am 8. März kam es zu einem Paukenschlag in Amerika. So gab die NASL bekannt, dass sie nicht mehr die Möglichkeiten haben, die WCS Amerika weiterhin zu produzieren. Aufgrund dieses Rückzuges, springt die ESL ein und ist nun für die europäischen und amerikanischen Turniere zuständig. Selbst die Caster waren wohl nicht von diesem Schritt unterrichtet und dementsprechend überrascht waren sie auch. Allen voran Rotterdam, der gerade in Deutschland für den Seatstorycup castet. Die offizielle Stellungnahme der NASL findet ihr hier.

Heros of the Storm

Mit Heros of the Storm hat Blizzard ja auf der Blizzcon ihr eigenes MOBA angekündigt. Diese Woche wurden die spielbaren Charaktere bekanntgegeben. Darunter auch viele bekannte Namen aus dem Starcraft II Universum.

Teamwechsel

In der Bundesliga ist im Sommer und Winter das Transferfenster offen. Im eSport gibt es sowas nicht. Hier die Wechsel dieser Woche:

Spieler vorheriges Team neues Team
Spyte ohne Team RootGaming
Hui Flash Wolves Karriereende
Revival ohne Team CM Storm
State ohne Team Prime
Moon ohne team Karriereende

Bild des Benutzers Cranium

Autor: Moritz | Cranium

Moritz, 21 Jahre und aus dem wunderschönen Schwabenland. Inzwischen CS:GO Suchti und Fanatic Fanboy. #TeamWawu

Twitter hier entlang bitte --> ᕦ( ✿ ⊙ ͜ʖ ⊙ ✿ )━☆゚.*・。゚

10. März 2014 - 11:27
Bild des Benutzers Nrgy
Nrgy
Core
Offline
16.03.2017 - 13:35
15.11.13
818

Ich liebe zusammenfassungen! Danke dafuer! Gute Information :) Weiter so!!

Grus

10. März 2014 - 20:08
Bild des Benutzers Raven
Raven
Benutzer
Offline
26.07.2015 - 17:51
04.03.14
4

Ja, auch von mir wieder ein dickes lob, schön geschrieben.

Aber die EPS fehlte leider wieder ;-). kurze Zusammenfassung von mir:

Goody ownte sich bis ins Finale durch. vorallem im Halbfinale gegen Showtime zeigte er, dass Panzer auch gegen tos gut rollen können. Auf der anderen Seite machte es Hasuobs ähnlich elegant und musste im Halbfinale auch gegen sein Teammate ran.

Heromarine kam allerdings kaum ins spiel, obwohl er bis dahin souveräne makros zeigte. Genau wie Goody, schlug auch Hasu seinen Teamkollegen mit 2:1.

Im Finale zeigte sich mal wieder, wie stark Hasu gegen mech spielt. Was für andere Gegner Goody´s ein ungewöhnliches Spiel mit noch ungewöhnlicheren timings ist, ist für Hasu eine Leichtigkeit. Er konterte alles, las seinen Gegner wie einen Kroschenroman und machte ihn, bis auf einen fight mit einer gewissen Leichtigkeit platt. Trotzdem einen rießen Respekt an Goody, der zum 3. mal hintereinander im Finale stand, das muss man erstmal schaffen!

14. März 2014 - 18:29
Bild des Benutzers MesH
MesH
Benutzer
Offline
11.11.2014 - 17:46
07.01.14
133

Kann mich nur anschließen, super Zusammenfassung!