Das Turnier-ABC

WCS, SSL, GSL, DHL, HDMI, USB, ETC, PP, USW.

Tina | Noxxey 08.04.15

Stellt euch vor, ihr seid neu in der Starcraft-Szene und auf einmal werfen Leute mit Begriffen wie "GSL, SSL, WCS" um sich. Damit Ihr nicht hilflos dasteht und keine Ahnung habt, wovon euer Gegenüber redet, haben wir für euch die ultimativen Erklärungen erarbeitet. In den folgenden Zeilen lernt ihr, wofür dieser Buchstabensalat steht und wie das alles grob funktioniert. Hoffentlich.

Die WCS

Die im Jahre 2012 eingeführte WCS ist das hauseigene Turnier von Blizzard und steht für "World Championship Series".

Das Ziel eines jeden WCS-Spielers ist die "Premier League", welche man ein bisschen mit der Championsleague des Fußballs vergleichen kann. Dort spielen zwar nicht Christiano Ronaldo oder Lionel Messi, aber dafür die Besten der Besten aus der Szene um Starcraft II. Doch um in die Premier League zu kommen, muss man zunächst die Qualifier und die Challenger League überstehen. Wie das geht, erklären wir euch in den nächsten Abschnitten.

Hürde 1: Die Qualifier

Bevor man sich überhaupt für die Qualifier anmelden kann, muss man einige Vorraussetzungen erfüllen. Diese beinhalten unter anderem, dass man mindestens 16 Jahre alt und in der Masterliga sein muss.
Dazukommend wird ein gültiges Visum beziehungsweise eine Staatsangehörigkeit für die jeweilige Region vorrausgesetzt. Zusammenfassend: Wenn Ihr euch für die europäischen Qualifier anmelden wollt, dürft Ihr kein Koreaner sein, der nur die europäischen Terraner wegfrühstücken will. Ihr müsst eine europäische Staatsangehörigkeit besitzen oder, wie oben schon erwähnt, ein gültiges Visum seit dem 01.01.2013.

Dann habt Ihr in ~6 verschiedenen Qualifier pro Region die Chance, euch unter den jeweils besten 200 Spielern zu beweisen und für die Challenger League zu qualifizieren. Ein Beispiel dafür, wie so ein Qualifier aussehen kann, seht Ihr hier. Im Endeffekt kommen aus den europäischen/nahöstlichen/afrikanschen Qualifier ingesamt 14 Leute in die Challenger League, aus den nordamerikanischen Qualifier die Top 8 und aus den chinesischen Reihen die Top 4. Von den lateinamerikanischen Qualifizierungen sowie den Teilnehmern aus Ozeanien/Südostasianen und Taiwan/Hong-Kong/ Macau ziehen jeweils die besten Zwei in die Challenger League ein und machen die Runde perfekt.

Hürde 2: Die Challenger League

Wenn man es also geschafft habt die Qualifier zu überstehen, muss man sich erst noch mit der Challenger League rumschlagen. Auch diese wird noch in den Regionen unterschieden, deshalb bleiben wir bei dem Beispiel von Europa.

Nun haben es 14 Spieler geschafft, sich für die europäische Challenger League zu qualifizieren. Diese treffen wiederrum auf die anderen 14 Spieler, die sich schon automatisch für die Challenger League qualifiziert haben. Wieso und weshalb diese schon in der Challenger League sind, seht ihr im übernächsten Abschnitt. Jedenfalls kriegt nun jeder Spieler einen Gegner zugewiesen, den er im Best of 5 besiegen muss. Der Gewinner qualifiziert sich für die Premier League, der Verlierer ist raus aus dem Turnier und muss sich in der nächsten Saison erneut durch die Qualifier schlagen.

Die Premier League

Nun ist es also geschafft. Die Premier League ist erreicht und hier warten auf einmal ganz neue Hindernisse auf den Profispieler. Denn die Premier League wird nicht mehr in Regionen unterschieden. Hier spielen alle Gewinner der verschiedenen Challenger Leagues gegeneinander. Außerdem werden die Matches abwechselnd offline in Köln oder Burbank ausgetragen. Die Premier League wird in der Round of 32 und Roud of 16 in zwei Gruppenphasen wie folgt ausgespielt:

In der Ro32 gibt es 8 Gruppen á 4 Spieler und in der Ro16 4 Gruppen á 4 Spieler. Anfangs treten jeweils 2 Spieler gegeneinander an (Match 1). Danach spielen die jeweiligen Gewinner gegeneinander (Match 2). Der Gewinner dieses Matches ist weiter. Daraufhin spielen beide Verlier aus den ersten Matches gegeneinander (Match 3). Der Verlier ist aus dem Turnier. Der Gewinner jedoch hat die Chance, gegen den Gewinner aus Match 2 zu spielen (Match 4). Wer Match 4 also gewinnt, ist weiter. Wer verliert, ist raus. Verstanden?

Darauf folgen die Playoffs, welche in einem ganz normalen Turnierbaum ausgespielt werden. Gerade erst fand das Finale der ersten WCS Saison in 2015 statt. Dieses wurde in Poitiers in Frankreich ausgetragen. Die Playoffs der Saison 2 werden in Toronto, Kanada stattfinden. Übrigens müssen sich alle Spieler, die es bis zur Premier League geschafft haben, nicht erneut durch die Qualifier schlagen, sondern sind sofort für die Challenger League in der nächsten Saison qualifiziert. Falls Ihr das Geschriebene noch nicht ganz verstanden habt, könnt ihr es anhand dieser wunderschönen Übersicht nochmals versuchen:

Die GSL

Wie euch vielleicht aufgefallen ist, gibt es für Koreaner gar keine Möglichkeit, sich für die WCS zu qualifizieren. Dies liegt daran, dass Koreaner in allem was sie tun, 1000 Mal besser sind als alle anderen. Deswegen haben sie einfach ihre eigene WCS bekommen.

Die Global Starcraft League (oder kurz GSL) ist somit die koreanische WCS und wird von der koreanischen Streaminseite GOMeXP organisiert. Dort messen sich die besten Starcraft-Spieler und es ist jedes Mal ein Fest, dort zuzugucken. Eingeführt wurde sie im Jahr 2010 und ist somit eines der ersten offiziellen Starcraft II Turnieren. Die einzigen Unterschiede bestehen darin, dass die Challenger League bei der GSL Code A heißt und die Premier League wird hier als Code S bezeichnet. Außerdem wird hier natürlich nicht in den Qualifier und der Code A nach Regionen unterschieden.

Die SSL

Für das Jahr 2015 hat Blizzard das WCS Konzept einmal komplett über den Haufen geworfen und neu konzipiert. Da viele Koreaner, aus oben genannten Gründen, nun nicht mehr in der WCS spielen dürfen, hat Blizzard den Koris einfach ein neues Turnier gezaubert. Dies nennt sich „Starcraft II StarLeague“ oder kurz SSL. Das Format ist das beinahe deckungsgleich wie bei der GSL und der WCS. Somit spielen auch hier wieder die besten der koreanischen Spieler gegeneinander und dies führt zu den spannensten Matches, die ihr euch nicht entegehen lassen solltet!

Die Global Finals

Doch wozu das Ganze eigentlich? Natürlich gibt es Turniere hauptsächlich, um sich zu messen. Hier hat das Ganze aber noch einen größeren Sinn. In den oben beschriebenen Turnieren werden Punkte gesammelt. Je weiter man es schafft, desto mehr Punkte bekommt man - logisch! So können Spieler aus aller Welt direkt miteinander verglichen werden. Die 16 Spieler mit den meisten Punkten werden am Ende zu den WCS: Global Finals eingeladen, normalerweise werden diese dann auf der BlizzCon ausgespielt. Welche 16 Spieler dies im Moment wären, könnt Ihr hier sehen.

Und wer gut aufgepasst hat, dem mag vielleicht aufgefallen sein, dass Koreaner nun doppelt die Chance haben, WCS Punkte zusammeln. Natürlich wenden viele Leute ein, dass dies ungerecht ist. Jedoch muss man bedenken, dass die koreanische Starcraft-Szene sehr weit entwickelt ist. Einige Turniere werden im koreanischen Fernsehen übertragen und Progamer werden teilweise wie Fernsehstars behandelt. Da die Szene in Südkorea viel größer ist, gibt es also auch mehr Spieler. Deswegen möchte Blizzard potenziell guten Spielern in Korea mehr als eine Chance geben.

Wer jedoch in der WCS/SSL/GSL früh ausscheidet, ist noch nicht aus dem Rennen. Denn Punkte können auch in anderen (ausgewählten) Turnieren gewonnen werden. Welche das sind, könnt Ihr hier unter „Partner Events“ nachschauen.

Die Dreamhack

Eines der WCS Partner-Events ist die Dreamhack, welche oft mit DH abgekürzt wird. Mit fast 22.000 Teilnehmern ist die Dreamhack die größte Lan der Welt. Erstmals ausgeführt wurde sie im Jahr 1994 und hat sich seitdem stetig vergrößtert. Seit 2012 findet das Event sogar nicht nur in der schwedischen Stadt Jönköping statt, sondern zieht mittlerweile durch die ganze Welt. Somit existieren mittlerweile auch die Dreamhack Bucharest oder die Dreamhack Moskow. Auf Grund der großen Population des Events ist es kein Wunder, dass seit einiger Zeit auch große eSport-Turniere dort ausgetragen werden, unter anderem auch in Starcraft II.

Das Haupturnier lässt sich in drei Phasen unterteilen. Die ersten beiden Gruppenphasen sowie die Playoffs. Ingesamt 62 Spieler haben die Chance die erste Gruppenphase zu durchlaufen. Somit entstehen 16 Gruppen mit je 4 Spielern. Diese werden dann im selben Format wie in der WCS ausgespielt. Heißt: Nur die besten 2 kommen weiter in die nächste Runde. Danach wird, wie bei der WCS, mit den Playoffs weitergemacht. Aufgrund der starken Spieler ist es kein Wunder, dass der Sieg eines Dreamhack-Turniers 4000 WCS Punkte bringt (im Vergleich: der erste Platz in der WCS bringt gerade mal 2000 Punkte).

Die IEM

Ein weiteres großes Turnier sind die "Intel Extreme Masters". Sie ist eine eigens von Intel gesponserte Turnierreihe, welche von der ESL ausgerichtet wird. Auch hier wird komplett über den Erdball verteilt gespielt. Meist werden die Turniere auf Fachmessen abgehalten und auch hier können einige WCS Punkte abgeräumt werden.

DER HSC

Eines der Events, auf das gerade wir Deutschen stolz sein können: der HSC. Der HomeStory-Cup wird zwei Mal im Jahr von dem deutschen Caster TakeTv organisiert und wurde bis vor kurzem noch in seinem Wohnzimmer in Krefeld ausgestrahlt. Gerade wegen der einzigartigen Location und der gemütlichen Atmosphäre ist der HSC so bekannt. Außerdem gibt es keine festen Caster, denn die Spieler, die gerade Bock haben, dürfen casten. Darunter auch Koreaner, was immer ein riesen Spaß für die Zuschauer ist. Und natürlich haben Fans auch die Chance, live dabei zu sein. Da Take über einem Pub wohnt, hatten Fans dort die Chance auf ein entspanntes Public Viewing. Caster und Spieler kamen dann selbstverständlich auch mal für Autogramme und Fotos runter. Jetzt hat Take sich sein eigenes Studio gemietet und wir werden sehen, wie sich der HSC in der Zukunft entwickelt.

Die ProLeague

Natürlich gibt es auch noch abseits der WCS spannende Turniere. Ein Beispiel dafür ist die ProLeague. Dieses Turnier existiert schon seit dem Jahr 2003 und wurde damit schon in Brood War bekannt. Im Jahr 2012 wurde dann zu Starcraft II gewechselt.
Durchgesetzt hat sich das Turnier aufgrund seines außergewöhnlichen Formats. Abgesehen davon, dass es offline ausgespielt wird, treten hier nicht einzelne Spieler gegeneinander an sondern ganze Teams. Diese spielen jeweils in einem Best of 5 gegeneinander. Jedes Team stellt seine Spieler und diese müssen dann im 1 vs. 1 gegeneinander antreten. Jeder Spieler darf jedoch nur einmal spielen. Wenn gegen Ende jedoch beide Teams jeweils zwei Spiele gewonnen haben, kommt es zu einem sogenannten Ace Match. Für dieses Spiel darf jeder beliebige Spieler verwendet werden, auch die bereits eingesetzten.

Wir hoffen, dass wir euch wenigstens einen kleinen Überblick über diesen ganzen Buchstabensalat geben konnten. Wenn ihr noch Fragen habt, dann dürft ihr die natürlich gerne in den Kommentaren stellen.
Aber was ist eigentlich euer Lieblingsturnier?

Bild des Benutzers Noxxey

Autor: Tina | Noxxey

Mein Name ist Tina und falls Ihr diesen Text gerade lest, habt Ihr wahrscheinlich einen meiner alten Artikel rausgekramt. Seit 2014 war ich als Redakteurin und Head of Social Media bei Bonjwa tätig und habe das Team mit meiner quirligen Art bereichert. Mitte 2016 musste ich das Projekt jedoch schweren Herzens verlassen, um mit meinen kreativen Texten über computerspielende Jungs woanders mein veganes Bio-Mittagessen zu verdienen. Ansonsten bin ich ein riesen Star Wars-Fan und verbringe viel zu viel Zeit damit, meine Mahlzeiten über diverse soziale Netzwerke zu verbreiten.

8. April 2015 - 20:16
Bild des Benutzers Mace
Mace
Core
Offline
20.01.2016 - 00:35
15.11.13
62

Jedenfalls kriegt nun jeder Spieler einen Gegner zugewiesen, den er im Best of 5 besiegen muss.

Ist das sinnvoll? Ja, Nein, Vielleicht? Man weiß es nicht. Jedenfalls belebt es die Scene und neue Gesichter tauchen auf. Pros dürfen sich nicht mehr auf ihren Fame ausruhen und können direkt aus der Premier Leage in die Qualifier rutschen. Schon gespannt wem es so alles erwischen wird.

Zwei Fragen:

Die meisten Spieler hängen bestimmt schon in der Beta rum und lenken sich von Hots ab. Wer nicht trainiert, der fällt aus oben gennaten Grund bestimmt schnell in die Qualifier. Wann stellt sich die WCS auf Lotv um?

Der neue Archon Mode. Glaubt ihr, es ensteht eine zur WCS/GSL parallel laufendes Tunier mit den gleichen Namen? Also z.B. Archon-WCS, oder WCAS : World Championship Archon Series.

Man darf gespannt sein;)

8. April 2015 - 20:21
Bild des Benutzers alex7890
alex7890
Benutzer
Offline
01.02.2018 - 18:17
05.03.15
6

Sehr schöner Artikel der die Turnier gut zusammenfasst. Als Anfänger hatte ich kein Plan welche Turnier laufen.

8. April 2015 - 21:25
Bild des Benutzers Noxxey
Noxxey
Benutzer
Offline
01.05.2016 - 16:22
30.06.14
120

Die meisten Spieler hängen bestimmt schon in der Beta rum und lenken sich von Hots ab. Wer nicht trainiert, der fällt aus oben gennaten Grund bestimmt schnell in die Qualifier. Wann stellt sich die WCS auf Lotv um?

Der neue Archon Mode. Glaubt ihr, es ensteht eine zur WCS/GSL parallel laufendes Tunier mit den gleichen Namen? Also z.B. Archon-WCS, oder WCAS : World Championship Archon Series.

Zu 1) Der Switch von WoL zu Hots kam ja auch schon sehr früh. Wenn ich mich nicht irre schon direkt die erste oder zweite Saison nach dem Release von Hots. Somit nehme ich an, dass nach dem offiziellen Release von LotV direkt auf eben dieses umgestellt wird. Ob das so gut ist, ist natürlich die andere Frage. Immerhin hatten die alt eingesessenen Pros schon ganz schön viel Zeit, in der Beta alles zu testen. Während des normale Fußvolk natürlich erst auf den Release warten muss. Zu 2) Also ich persönlich bezweifle, dass es irgendwelche großen Archon Mode Turniere geben wird. Bestimmt immer mal wieder ein paar ESL Fun-Turniere, aber nichts Großes. Wenn Blizzard Archon Mode wirklich so groß rausbringen will, aber das wird meiner Meinung nach aus mehreren Gründen nicht funktionieren.

8. April 2015 - 23:46
Bild des Benutzers Mamba
Mamba
Benutzer
Offline
04.05.2016 - 16:36
03.08.14
239

Die meisten Spieler hängen bestimmt schon in der Beta rum und lenken sich von Hots ab. Wer nicht trainiert, der fällt aus oben gennaten Grund bestimmt schnell in die Qualifier. Wann stellt sich die WCS auf Lotv um?

Zu 99% mit LotV release. Die diesjährigen Blizzcon werden noch in HotS gespielt, soviel wurde bestätigt.

Ich bin mir relativ sicher das LotV im Dezember/Januar released wird, und Season 2016 dann LotV gespielt wird

9. April 2015 - 6:11
Bild des Benutzers Lavidine
Lavidine
Core
Offline
02.11.2018 - 23:59
07.03.15
19

Zu 2) Also ich persönlich bezweifle, dass es irgendwelche großen Archon Mode Turniere geben wird. Bestimmt immer mal wieder ein paar ESL Fun-Turniere, aber nichts Großes. Wenn Blizzard Archon Mode wirklich so groß rausbringen will, aber das wird meiner Meinung nach aus mehreren Gründen nicht funktionieren.

Das der Archon Mode große Tuniere bekommt glaube ich zwar auch nicht, aber ich hoffe das sich wenigstens Blizzard der Sache annimmt und einen Nebenzweig zur WCS organisiert.

Würde mich jedenfalls sehr freuen. :)

9. April 2015 - 13:33
Bild des Benutzers Bangrim
Bangrim
Core
Offline
17.06.2015 - 17:35
17.02.15
5

Super Artikel - Zumindest den HomeStory-Cup hatte ich nicht auf dem Schirm. . Davon ab bin ich froh das GSL ohne Sub nur in low Qualität gestreamt wird. SSL und ProLeague fressen schon genug Zeit. :D

9. April 2015 - 15:05
Bild des Benutzers Turi
Turi
Core
Offline
20.01.2017 - 19:35
15.11.13
31

Den HSC kann ich nur empfehlen. War auf den letzten beiden und muss sagen, das Ganze macht ihrre Spass.

9. April 2015 - 16:37
Bild des Benutzers pqce
pqce
Benutzer
Offline
21.06.2015 - 23:11
08.04.15
7
erstmal muss ich sagen, eine sehr schöne und übersichtliche Zusammenfassung. bei der Premier League ist dir im 2. Absatz allerdings ein kleiner Fehler passiert und ich finde es etwas ungenau formuliert:
In der Ro32 gibt es 8 Gruppen á 4 Spieler und in der Ro16 4 Gruppen á 4 Spieler. Anfangs treten jeweils 2 Spieler gegeneinander an (Match 1).
Ich würde noch deutlicher machen, dass Match 1 eigentlich 2 Matches sind (Match 1: Spieler A+B, Match 2: Spieler C+D der Gruppe) und es insgesamt somit 5 Matches in jeder Gruppe gibt.
Der Gewinner jedoch hat die Chance, gegen den Gewinner aus Match 2 zu spielen (Match 4).
Der Gewinner hat natürlich die Chance, gegen den Verlierer aus Match 2 zu spielen, der Sieger aus Match 2 hat sich ja schon als Gruppenerster qualifiziert. Eine gute Zusammenfassung der Ergebnisse der 1. WCS Saison 2015 gibs übrigens hier: http://wiki.teamliquid.net/starcraft2/2015_WCS_Season_1/Premier
12. April 2015 - 16:56
Bild des Benutzers GeneralKARO
GeneralKARO
Benutzer
Offline
23.05.2015 - 12:19
02.03.15
3

Schöner übersichtlicher Artikel, ich habe allerdings noch eine Frage zu den WCS:

Werden die Qualifiers und die Challenger League online oder offline ausgetragen?

13. April 2015 - 14:27
Bild des Benutzers pqce
pqce
Benutzer
Offline
21.06.2015 - 23:11
08.04.15
7
die Qualifier werden auf jedenfall Online ausgetragen, die Challenger meines Wissen auch, bin mir da aber nicht 100% sicher.
13. April 2015 - 21:48
Bild des Benutzers GeneralKARO
GeneralKARO
Benutzer
Offline
23.05.2015 - 12:19
02.03.15
3

ok danke.

2. Juni 2015 - 1:47
Bild des Benutzers Blechfaust
Blechfaust
Core
Offline
17.09.2018 - 18:45
16.03.15
282

Wann werden denn die WCS-Punkte, die die Spieler erspielt haben, zurückgesetzt? Jährlich?