Interview mit Dennis "Take" Gehlen

Im zweiten Interview der Northcon im Dezember letzten Jahres stand uns Dennis "TaKe" Gehlen für Fragen über die deutsche Starcraft II-Szene zur Verfügung.

Chris | WaWu 24.01.14

Im zweiten Interview der Northcon im Dezember letzten Jahres stand uns Dennis "TaKe" Gehlen für Fragen über die deutsche Starcraft II-Szene zur Verfügung.

Dennis, schön dass du hier bist. Da du ja sehr tief in den Geschehnissen der deutschen Pro-Gamer-Szene um Starcraft II verwickelt bist, interessiert mich vor allem, wie du diese einschätzt.

Hey. Also ich denke, jeder kennt mittlerweile bekannte Größen wie Socke, Hasu oder Hanfy. Die sind alle recht erfolgreich und haben ihren Skill bereits in unzähligen Turnieren bewiesen. Was meiner Meinung nach jedoch noch mehr für die deutsche Szene spricht, sind relativ neue Talente wie HeRoMaRinE oder auch ShoWTimE. Letzterer hat ja die vorherige WCS-Saison mitgespielt und dort sogar sehr gut performed. Auch HeRoMaRinE besitzt natürlich enormes Potenzial. Obwohl er nicht mal Fulltime spielt, ist er auch internationalen Gegnern mehr als gewachsen.

HeRoMaRinE pflegt ja zu sagen, dass Fulltime-Progamer die außerhalb von Korea spielen, eigentlich nie eine richtige Chance hätten. Dafür sei die Szene in den europäischen Ländern beispielsweise einfach nicht weit genug entwickelt. Stimmst du ihm zu?

Das kommt natürlich darauf an, wie man es differenziert. Es mag sein, dass Spieler außerhalb von Korea immer noch nicht den Stand erreicht haben, den sie durch ein dortiges intensives Training erreichen könnten. Aber es gibt genügend Spieler, die auch ohne Welterfolg davon leben können. Meiner Meinung kommt es hier ganz darauf an, sich einen Namen aufzubauen. Spielerisch sollte man dennoch ein bisschen was draufhaben (lacht). Vor allem diese Kombo, Personality und spielerisches Können, besitzen einige unserer Spieler. Dazu gehören TLO beispielsweise, Hasu und natürlich auch Grubby, der wahrscheinlich weltweit zu den Besserverdienern zählt. Das klappt nicht weil er der stärkste Spieler ist, sondern weil er sich gut vermarkten kann.

Wie siehst du denn die Situation der Turniere in Deutschland? Das Tournament hier verlief ja so in etwa von „katastrophal“ bis „ist noch ganz okay geworden“.

Also das ASUS ROG Tournament war ja sowas wie eine kleine DreamHack. Von daher ist das Prinzip schon erfolgversprechend. Man hätte meiner Meinung nach im Vorfeld ein bisschen mehr Erfahrung mit ins Boot nehmen müssen, damit der Ablauf reibungsloser funktioniert. Das wurde hier leider ein bisschen unterschätzt. Das Ende vom Lied war dann, dass ich gestern zehn Stunden nach Krefeld und zurück gefahren bin, um die komplette Technik zu ersetzen. Besonders bei dem Sturm war das nicht so angenehm. Im Endeffekt haben wir hier dann alle eigentlich nicht geschlafen und meine Red Bull-Dosis beträgt bereits über 15 Dosen. So langsam krieg ich Angst (lacht). Vielleicht spielte es auch eine kleine Rolle, dass man bereits hohe Anforderungen an das Event stellte, was ja ursprünglich schon mehrmals in Finnland ausgetragen wurde. Potenzial ist allerdings auf jeden Fall vorhanden, sowohl in Hinblick auf dieses Turnier, als auch auf alle anderen im restlichen Land.

Warum gibt es deiner Meinung nach diese immerwährende Kluft zwischen der koreanischen und europäischen/amerikanischen Starcraft II-Szene wird diese irgendwann mal verschwinden?

Irgendwann ja, aber das kann noch eine ganze Zeit lang dauern. Die Mentalität, die Bereitschaft und auch die Begebenheiten die Korea hat, sind ganz anders als bei uns. Viele sagen ja, es ist ein koreanisches Gen oder so und manchmal hab denk ich mir da auch „Vielleicht“, aber im Grunde sind es die Strukturen und Methoden, nach denen unsere asiatischen Freunde trainieren. Man sieht es ja auch an Scarlett und Naniwa, dass ein zeitweiliges Training in Korea einen enormen Trainingseffekt mit sich bringen kann.

Zu Guter Letzt noch eine Frage in eigener Sache. Was denkst du, was eine eSport-Schule an Anforderungen an sich und an die Community stellen muss, damit sie funktioniert?

Sie braucht natürlich eine klare Struktur, anders kann das nicht funktionieren. Daneben dürfen auch die richtigen Leute mit dem entsprechenden Wissen nicht fehlen. Ich denke, eine ordentliche Plattform ist darüber hinaus sehr wichtig, damit man zum einen die Dinge erklärt bekommt und zum anderen ein interaktives Lernen fördern kann. Milestones sind meiner Meinung nach auch sehr relevant.

Danke für deine Zeit Dennis. Viel Spaß gleich noch beim Hosten des Cups.

Bild des Benutzers WaWu

Autor: Chris | WaWu

Chefredakteur a.D., Vorstand und Objekt der Begierde von #TeamWaWu. Ist ein leidenschaftlicher Zocker und sexy Typ.

Aktueller Stand im 1on1 vs. Padierfind: 11:3 #Nuffsaid

24. Januar 2014 - 20:35
Bild des Benutzers Nrgy
Nrgy
Core
Offline
16.03.2017 - 13:35
15.11.13
818

Sehr schönes Interview. Ich verfolge derzeit vermehrt den Take Stream und muss fesstellen, das es doch sehr interessant ist. Da ich ein Riesenfan von Homestorrycup bin, ist Take bei mir eh gut dabei, aber selbst als Caster kann man sich ihn auch geben. Entertaint ziemlich gut und wenn Naruto bei ihm ist, eskaliert es eh immer :D

Weiter so, find ich gut :)

24. Januar 2014 - 22:00
Bild des Benutzers Padierfind
Padierfind
Benutzer
Offline
10.08.2018 - 15:34
15.11.13
222

Tolles Interview!

25. Januar 2014 - 10:20
Bild des Benutzers dijkstra
dijkstra
Benutzer
Offline
07.04.2015 - 12:57
02.01.14
59

Ganz nettes Interview.. aber warum hat das so lange gedauert? Nortcon war doch Anfang Dezember.. Dazu kommen noch so ein paar stilistische Sachen: anfangs werden die Zitate mit zwei dann mit einem Anführungsstrich gekennzeichnet - warum? Und dann in die Mitte lieblos ein hochformatiges Bild geklatscht.. da verstehe ich nicht warum das so lange gedauert hat. Sorry das könnt ihr besser :)

25. Januar 2014 - 11:47
Bild des Benutzers Honor
Honor
Administrator
Offline
11.12.2018 - 12:32
15.11.13
505

Moin Dijkstra, das Interview wurde zurückgehalten, um es an Tagen wie diesen zu bringen, an denen man morgens aufwacht und ein schönes Lächeln vom lieben Dennis uns mit Wohlgefühl und Glück ausfüllen kann. Das mit den Quotes ist seltsam, danke, dass du uns darauf aufmerksam machst, scheint als würde jeder erste quote mit 2 Strichen geöffnet und alle dahinter mit einem, mal sehen, wie sich das ändern lässt. Und das Bild von Dennis habe ich eigentlich mit sehr viel Liebe eingepflegt! ( :/ )

25. Januar 2014 - 18:16
Bild des Benutzers sieling
sieling
Benutzer
Offline
04.03.2016 - 22:46
03.01.14
19

schönes Interview!

Eine Sache , die er anspricht wär mir ganz wichtig, dass hier mehr entwickelt sollte. Und zwar die Struktur in Zusammenhang mit den angesprochenen Milestones. Der Anfang ist ja mit den Basics klar, aber dann ? Und wie gehts nach dem Einstieg weiter , wenn man in den ersten Ligen gut performed hat? Es kommen die Lektionen Basics hier und dann ein paar Builds. Aber welcher Build ist für wen geeignet oder auf was sollte man sich auf welchem Niveau konzentrieren?

27. Januar 2014 - 20:38
Bild des Benutzers M4stro
M4stro
Benutzer
Offline
06.07.2016 - 19:25
13.12.13
3

Wow, wieder ein tolles Interview, danke dafür!

Wenn ihr weiter so ein hohes Niveau haltet, kann ich mir nicht vorstellen wie dieses Projekt nicht erfolgreich werden kann. :D