Interview mit Gabriel "HeRoMaRinE" Segat

Im Rahmen des TakeTV Ultra Invitationals stand uns der deutsche Nachwuchsterraner Gabriel "HeRoMaRinE" Segat vom Team mousesports zu einem Interview zur Verfügung.

Moritz | Cranium 30.05.14

HeRoMaRinE's Social Media Links

HeRoMaRinE's Facebook: https://www.facebook.com/HeroMarine

HeRoMaRinE's Twitter: https://twitter.com/mouzMarine

Hallo liebe Leute, wir sind hier auf dem TakeTV Ultra Invitational und ich habe hier an meiner Seite, den guten und sehr guten Spieler eigentlich. Gabriel, euch wohl besser bekannt als HeroMarine vom deutschen Team mousesports. Hallo, schön, dass du da bist? Wie geht es dir?

Morgen. Mir geht es eigentlich immer gut.

Du bist zwar rausgeflogen, hattest du trotzdem Spaß hier auf dem Turnier?

Ich habe nicht so viel erwartet, war alles in Ordnung und dann bin ich gegen einen guten Spieler rausgeflogen. Gegen den (Anm. der Redaktion Hyun) kann man schon mal verlieren.

Du bist jetzt 16 Jahre alt, wie ist das Jahr 2014 generell für dich gestartet?

Anfang des Jahres war es eher ruhig, da im Dezember ja die EPS gespielt wurde. Sonst hab ich mich für die WCS qualifizieren können, leider nur für die Challenger Leauge. Ich war nicht gut vorbereitet und hatte einfach kein Glück, deshalb auch die Niederlage. Rückblickend war das Jahr bis jetzt solide aber überragend eher nicht. Zwar konnte ich bei den EPS unter den Top 4 landen, was zwar in Ordnung ist, aber auch nicht überragend. WCS habe ich auch wieder vergeigt. Es hätte also besser laufen können.

Aber gerade bei dem Spiel gegen Patience hast du bewiesen, dass du großes Potential hast. Das konnte man besonders gut an deinem Micro sehen. Patience ist auch nicht der schlechteste Spieler. Außerdem kann man sagen, dass du vielleicht einer der besten deutschen Terrans bist mit KrasS zusammen?

Ich denke schon, dass ich der beste und solideste bin. Von KrasS hört man nicht so viel.

Was man aber noch erwähnen muss, du bist so jung und hast schon so viele Sachen erreicht. Du wirst auch als eine der größten deutschen Hoffnungen gehandelt. Hast du bei solchen Aussagen Druck? Hast du das Gefühl jetzt noch mehr leisten zu müssen? Hast du dir auch Ziele gesteckt?

Wenn Druck, dann von mir selber. Wenn man Vollzeitspieler ist, muss man bei bestimmten Turnieren eine Leistung abliefern. Da kannst du jeden Spieler fragen. Da steht man schon unter einem gewissen Druck, um beim nächsten Turnier noch besser zu werden. In Starcraft II ist es meistens so, dass man Gehalt bekommt, was gerade so reicht, nicht wie manche denken, dass Vollzeitspieler 2000 Euro bekommen. In League of Legends gibt es dieses Problem glaube ich nicht. Ein Team, das fünf Spieler unter Vertrag hat kann nicht jedem diese 2000 Euro als Gehalt geben. Deshalb steht der Spieler auch unter Druck, da es meist vertraglich geregelt ist, dass ihm sein Gehalt gekürzt wird, falls die Erfolge fehlen. Bei mir ist das nur so, da ich nebenbei spiele, des Spaßes wegen.

Willst du jemals Vollzeitspieler werden?

Nee, da bin ich einfach zu faul dafür. Ich spiele nicht gerne viele Games hintereinander. Ich kann auch nicht fünf Stunden am Stück spielen, eher so zwei bis drei. Ab der vierten Stunde geht es bei mir bergab.

Du hast mir gestern erzählt, dass du manchmal auch so "Brainlags" bekommst. Vollzeit kommt also nicht für dich in Frage. Du gehst ja noch zur Schule für zwei Jahre, wirst während dieser Zeit aber weiter spielen und willst auch bald kommen? Hast du da so Ehrgeiz auf bestimmte Turniere?

Es fehlt mir sogar ein bisschen, Ich bin nicht so einer, der sich auf die Turniere vorbereiten tut. Mir geht es einfach nicht um Resultate, ich mache einfach. Ich sage mir immer, wenn ich das gewinne nett, wenn nicht ist das auch okay.

Also bist du nicht so ein Spieler ,der richtig hart trainiert und sich auf ein spezielles Match Up vorbereitet oder auch auf einen bestimmten Playstyle eines Spielers vorbereitet?

Nee, nicht wirklich. Sowas ist schwer zu sagen. Ich bin eher einer, der nur ein bisschen in der Ladder spielt. Sonst gar nichts.

Dafür bist du aber sehr gut. Der erste Terraner, der je die EPS gewonnen hat, obwohl du so wenig Training machst.

Da habe ich dann doch noch ein bisschen mehr trainiert wegen der EPS. Aber ich kann mich trotzdem selber nicht so motivieren.

Wenn du dir allgemein so die europäische Szene anschaust, wer ist deiner Meinung nach einer der stärksten Spieler in Europa?

Das sind eher Zerg, speziell Snute, TLO und Vortix. Welmu ist auch nicht schlecht. Terraner fällt mir nicht wirklich einer ein.

Showtime?

Jein, er hat es nicht in die Premiere Leauge geschafft, das ist das Problem.

Wie siehst du das, dass so viele Koreaner in Europa spielen? Siehst du das als Gefahr? Wird die deutsche Szene bald von Koreanern überflutet?

Ja, wenn die EPS mitspielen, haben wir danach den koreanisch-deutschen Master in der EPS. (lacht)

MC hat ja schon mal mit der Überlegung gespielt.

Es gibt ja auch ein gutes Preisgeld, an deren Stelle würde ich das machen. Aber die EPS ist ja so gemein und lädt jedes Replay hoch und das mögen die nicht so. Das ist so ein Grund, warum manche Koreaner den einen oder anderen Cup nicht mitspielen.

Wenn du dir die deutsche bzw. europäische Szene im Vergleich zu der Koreanischen anschaust, wie man mit Training umgeht, der Zusammenhalt im Team und auch die Anerkennung in der Gesellschaft. Was siehst du da in der deutschen Szene im Vergleich zu den anderen?

Es gibt bestimmte Nationen, die die meisten Viewer bringt. Deutschland, USA, Frankreich und Russland. Das sind dann auch die Sprachen, in denen die WCS übertragen wird. Deshalb gibt es da auch immer einen gewissen Hype-Faktor. Ein Spieler wie Welmu kommt aus einem Land, wo der Hype nicht ganz so groß ist und so viele Finnen gibt es nicht. Deutschland ist eines der stärksten Länder, die eSportmäßig Viewer reinbringen.

Du bist nochmals eine Ecke jünger als die anderen Spieler. Merkst du das in deinem Bekanntenkreis? Wird das anerkannt? Finden die das gut, dass du das machst? Gibt es da auch negative Sachen?

Alles, womit man Geld verdient ist positiv. Neid ist auch eine Sache dann.

Negative Erfahrungen hast du aber auch schon mal gemacht?

Nein, alles in Ordnung.

Dieses Interview ist ja für Bonjwa.de, eine eSport-Schule mit dem Fokus momentan auf Starcraft II. Wenn du einen Ratschlag an alle, die gerade anfangen oder noch am Anfang stehen, geben müsstest, welcher wäre es?

Für alle, die das Spiel schon kennen, sollten die Hotkeys im Vordergrund stehen. Dann sollte man sich anschauen, welche Rasse einem am besten passt. Wenn man nur dasitzt, lernt man nichts. Also einfach immer spielen.

Du hast selber auch auf YouTube einen Guide gemacht, du hast sozusagen einen Bronzespieler imitiert, wie er mit dem Spiel anfängt. Sind da noch weitere Folgen geplant?

Ich hab da nicht so viel Zeit investiert, deshalb läuft das Projekt nur nebenbei. Zurzeit noch unregelmäßig, doch bald soll es regelmäßig Folgen geben, dann bin ich auch erfahrener in solchen Sachen. Im Moment ist es noch schwierig einen „schlechten“ Spieler zu imitieren, denn wenn ich eine Sekunde nicht nachdenke, verfalle ich in meine Routine zurück. Außerdem muss ich noch gleichzeitig die einzelnen Aktionen erklären, die im Spiel gerade passieren.

Wenn dir jemand anbieten würde, er bezahlt dir alles, ein Gehalt, womit du zufrieden wärst und er würde dir ein Jahr Korea anbieten um dort zu leben. So wie z.B. TLO es gemacht hat. Würdest du es machen?

Nein, ich bin viel zu faul. Ich spiele einfach nicht gerne viel. Es würde sich ganz einfach nicht bei mir lohnen.

Was denkst du so über die eSport-Community? Was war das Schönste, das du je erlebt hast?

Darauf warte ich wohl noch. Für einen Spieler ist es immer ein Turniergewinn. Die EPS war es vielleicht. Aber mir noch nicht Prestigeträchtig genug. Ich denke da eher an Dreamhack, IEM und WCS.

Wirst du manchmal eigentlich auf der Straße erkannt? Hast du einen „Fame“ Status schon?

Immer, wenn ich in die Bahn einsteige kommen sofort Leute auf mich zu und wollen ein Autogramm (lacht). Nein, das habe ich noch nicht, dafür ist eSport noch zu klein

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute für deinen weiteren Weg. Ich werde deine Karriere gespannt verfolgen und danke nochmal für dieses Interview. Möchtest du noch etwas sagen?

Natürlich, wie immer alle Sponsoren von mousesports; Epicgear, XMG und BenQ. Auch an alle die mich bei Twitch abonniert haben. Auch wenn ich unregelmäßig streame sind das schon ein paar Leute.

Das letzte Wort gehört dir.

Protoss imba.

Bild des Benutzers Cranium

Autor: Moritz | Cranium

Moritz, 21 Jahre und aus dem wunderschönen Schwabenland. Inzwischen CS:GO Suchti und Fanatic Fanboy. #TeamWawu

Twitter hier entlang bitte --> ᕦ( ✿ ⊙ ͜ʖ ⊙ ✿ )━☆゚.*・。゚

30. Mai 2014 - 19:06
Bild des Benutzers Mental Mimicry
Mental Mimicry
Community Mod
Offline
03.04.2018 - 23:59
15.11.13
975

Die besten letzten Worte die ich jemals in einem Interview gehört habe! wink

31. Mai 2014 - 10:18
Bild des Benutzers Cranium
Cranium
Benutzer
Offline
29.10.2017 - 08:59
15.11.13
205

Nope, es müsste Terran und Zerg imba heißen :)

30. Mai 2014 - 22:18
Bild des Benutzers R4nd0mguy
R4nd0mguy
Benutzer
Offline
12.12.2015 - 11:28
01.02.14
10

Schon selbstbewusst der jubge Man !

Aber zurecht :)

Weiter so Man !

31. Mai 2014 - 18:28
Bild des Benutzers Silent
Silent
Benutzer
Offline
01.12.2016 - 11:03
17.11.13
16

Ich denke schon, dass ich der beste und solideste bin... Sehr gut! Das nenne ich wirklich mal Eier. Aber wer kann der kann.

Aber wenn man sich mal vorstellt wie viel stärker er noch sein könnte wenn er mit voller Ernsthaftigkeit und vollem Training spielen würde...

2. Juni 2014 - 13:02
Bild des Benutzers Cranium
Cranium
Benutzer
Offline
29.10.2017 - 08:59
15.11.13
205
Duke Nukem würde sagen: Balls of Steel..