Wochenrückblick 10.03. - 16.03.14

Kater überstanden? Trotzdem nichts mitbekommen? Wochenrückblick ist perfekt für dich!

Moritz | Cranium 17.03.14

Die Intel Extrem Masters warf ihren Schatten schon seit Anfang der Woche auf die gesamte Starcraft II-Welt. Viel wurde spekuliert und viel wurde geschrieben. Nun ist sie da und es war ein großes Event. Außerdem in dieser Ausgabe des Wochenrückblicks: Naniwa nimmt eine Pause auf unbestimmte Zeit, David Kim stellt sich den Fragen von TeamLiquid und redet über die Balance. WCS wollen wir natürlich auch nicht vergessen. All das hier und nur bei uns.

WCS

Die Gruppenphase in Amerika ist nun auch vorbei und wir wissen endlich, welche der Spieler es in die nächste Runde geschafft haben. Im Gegensatz zu den letzten Wochen gab es in den Gruppen G und H keine großen Überraschungen.

Gruppe G

Polt 2:0 4:1
Neeb 2:1 5:3
Illusion 1:2 2:4
Minigun 0:2 1:4

Polt galt als der große Favorit und konnte diesen Titel auch behalten. Mit nur einer verlorenen Karte gewann der Koreaner souverän die Gruppe. Als kleine Überraschung galt der letzte Platz von Minigun, der sich gegen seine terranischen Feinde sehr schwer tat. Gegen Neeb fiel er den gepatchten Widow Mines zum Opfer, auch im Losers Match konnte er sich nicht gegen seine Gegner durchsetzen. Illusion spielte unauffällig, es reichte jedoch nicht für den zweiten Platz. Dieser ging an den schon vorher benannten Neeb, der es sogar fast geschafft hatte, Polt zu besiegen.

Gruppe H

MacSed 2:0 4:1
puCK 2:1 5:2
Sen 1:2 2:5
SeleCT 0:2 1:4

Als eine der am meisten internationalisierten Gruppen in der WCS Amerika mit vier Spielern aus unterschiedlichen Ländern, war es recht schwer abzusehen, wer sich hier an die Spitze setzen würde und in die nächste Runde einzieht. Am Ende war das Ergebnis doch sehr klar: MacSed setzte sich mit einem trockenen 4:1 gegen seine Gegner durch und hoffte jetzt auch auf einen Sieg in der nächsten Runde. Der einzige Amerikaner in der Gruppe konnte sich auf dem zweiten Platz behaupten und Sen und SeleCT hinter sich lassen. Der Koreaner SeleCT blieb blass und konnte nicht seine beste Form zeigen.

GSL

In der GSL ist die Ro16 schon gespielt worden und es geht in die Playoffs.

Gruppe C

Rain 2:0 4:1
PartinG 2:1 4:2
Classic 1:2 3:5
Squirtle 0:2 1:4

Rain und PartinG waren die großen Favoriten in ihrer Gruppe. Beide konnten dem gerecht werden und sich auf den ersten beiden Plätzen für die nächste Runde qualifizieren. Classic und Squirtle waren die traurigen Verlierer. Relativ knapp war der Abstand zwischen dem ersten und zweiten Platz. Nur eine gewonnene Map trennte die beiden Spieler.

Gruppe D

soO 2:0 4:1
herO 2:1 5:3
Bbyong 1:2 2:5
Trap 0:2 2:4

In der von Protoss dominierten GSL war soO einer der wenigen Zerg, die sich für die nächste Runde qualifizieren konnten. Bbyong schaffte es nicht und muss nun seinem terranischen Freund Maru die Daumen drücken. Trap bäumte sich auf und konnte zwei Karten für sich entscheiden, doch er verlor die entscheidenden Spiele und wurde letzter in Gruppe D. Es ist Zeit für die Playoffs.

Playoffs

sOs vs zest

PvP vom feinsten. sOs war einer der stärksten Spieler in Gruppe A und muss sich erst recht nicht vor Zest verstecken, der es nur mit Mühe in die nächste Runde geschafft hatte. Und das PvP von sOs ist nicht sein schlechtestes Match-Up. Wir können gespannt sein, ob es auf viel Aggression hinauslaufen wird, oder ob sich die beiden Spieler im Lategame die Stirn bieten werden.

Tipp: sOs gewinnt 3:1

Rain vs herO

Im nächsten PvP ist es schwer einen klaren Sieger zu erkennen. Beide sind in guter Form und können den anderen schlagen, wenn sie es denn nur wollen. Obwohl Rain in dieser Hinsicht einen leichten Vorteil haben müsste, da seine Gruppe in der WCS nur aus Protoss bestand. Er ist somit etwas beständiger, was sein PvP angeht.

Tipp: 3:2 für Rain.

Life vs Maru

Nach seiner unglaublich schweren Gruppe geht Maru als klarer Favorit in dieses Spiel. Seine Fähigkeit, mehrere Aktionen gleichzeitig zu managen, war unschlagbar in der Ro16. Mit Life bekommt er einen Gegner, der in Turnieren sehr wenig gegen Terraner gespielt hat. Es wird sehr schwer werden für den Zerg, sich gegen den ebenfalls jungen Koreaner durchzusetzen.

Tipp: 3:0 für Maru

PartinG vs soO

Das einzige PvZ und es wird großartig. soO war in überragender Form, als er in der Gruppenphase seine Gegner schwindelig spielte. PartinG wird hier ebenso wie herO das Problem haben, dass er in der Gruppenphase noch keine Chance hatte, dieses Match-Up zu üben. Dagegen hatte soO gleich zwei Protoss in seiner Gruppe.

Tipp: Sieg für soO 3:1

Intel Extrem Masters

Der Schwede Nainwa sorgt diese Woche für allerlei Aufsehen und verärgerte nicht nur die Fans sondern auch die Offiziellen bei der IEM. Doch fangen wir erstmal am Mittwoch an. Es gab einige Kommentare im Laufe des Tages von ihm, die einen Abschied aus Starcraft II deutlich machten. Klickt hier für den Artikel.

„Sorry, isnt me. i havent played a single ladder game the last month and a bit more“

So einen Aussage gab es schon vor ein paar Monaten von ihm und dem wurde keine große Bedeutung zugesprochen. Doch was danach kam, sorgte für entsprechende Unruhe.

„Sorry, pretty sure i will be . but after that you wont have to worry since i probably wont play any more“

Dies klang schon ernster und wurde dann eine gute Stunde später noch einmal von ihm bekräftigt, als die Frage aufkam, ob er wegen des Geldes aufhöre.

„my team gave me a great contract, its not about money for those who wonder. i am taking a break untill i get motivation back but if that doesnt happen then ofcourse i wont continue. i just dont like the game anymore and i feel like blizzard will take a super long time to fix it. i am tired of complaining about it so instead i just choose this instead“

Da war es nun endgültig klar das Naniwa aufhören wird auf unbestimmte Zeit. Doch ein Eklat sollte noch folgen. Die IEM war das letzte Turnier, an dem der Schwede wohl für lange Zeit teilgenommen hat und er verließ die Bühne mit einem Paukenschlag. Nach dem ersten Spiel gegen Polt gab er einfach auf.

Es war im Vorfeld bekannt, was für ein Desinteresse bei Naniwa bestand und viele erwarteten nicht dass er sich zu sehr verausgaben würde. Doch was er schließlich auf der Bühne abzog, war entgegen aller Erwartungen. Nachdem Polt sein Proxy-Gateway entdeckt hatte, beschwerte er sich sehr stark über die Soundkulisse und dass sein Gegner die Zuschauer hören konnte, als er die Gates setzte. Polt war ebenso überrascht, wie das halbe Internet. Naniwa lief von der Bühne und widmete seinen Gegner keines Blickes. Viele sehen diese Aktion als kindisch an, aber wer Naniwa in den letzten Jahren verfolgt hat, der weiß dass er schon immer so ähnlich tickte. Sobald etwas nicht richtig lief, wurde er zunehmend verärgerter und schob die Fehler alle seinem Gegner oder anderen absurden Umständen zu. Ob uns so ein Spieler in Zukunft fehlen wird, muss jeder für sich entscheiden. Jedenfalls hat Nainwa es wieder geschafft zu polarisieren.

Taeja konnte dieses Jahr seine Form nicht so halten wie die in 2013, er ging gegen StarDust schnell mit 0:2 in Rückstand. Doch niemals lässt sich der Koreaner so leicht unterkriegen, kämpfte sich sogar stark zurück und schafft in der Tat die Wende zum 3:2 gegen StarDust. Nachdem der Tag mit so vielen Zwischenfällen begann, wurde auch noch richtig gut Starcraft gespielt. Hyun konnte sich fast gegen herO durchsetzen, doch mit seinem exellenten Blink-Micro, glich der Protoss das Spiel zum 2:2 aus. Die Entscheidung musste im fünften und letzten Spiel getroffen werden. Auch hier spielte herO wieder Blink Stalker, diesmal einen 2-Base All-In, der einfach zuviel für Hyun war. Das Spiel von Jjakji gegen Revival war eines der besseren TvP, die man unlängst gesehen hatte. Eine Niederlage entfernt von dem Ausscheiden, packte Jjakji sein Mechplay aus. Hyun ging auf Mutalisken und musste zusehen wie 200(!) seiner fliegenden Zergeinheiten dem Erdboden gleichgemacht wurden. So konnte Jjakji die Münze drehen und sich auf die nächste Karte retten. Nach dem Unentschieden brauchte es nochmals ein Wunder, um den Sieg endgültig für den in der Schweiz lebenden Koreaner klarzumachen. Es sah schlecht aus für den Terraner, denn Revival spielte einen eindrucksvollen Muta-Ling Build. Dies änderte sich jedoch schlagartig, als er in eine Widowmine flog und dutzende Einheiten verlor. Davon konnte sich selbst der Zerg nicht erholen, so wurde das Wunder wahr und Jjakji zog in die nächste Runde ein. Das Finale der IEM wird im nächsten Wochenrückblick behandelt. Übrigens hab es zum Ende des Tages noch eine sehr traurige Nachricht von LiquidTaeja: Der Koreaner teilte seinen Fans mit, dass er seine eSport-Karriere bald an den Nagel hängen wird. Die Szene verliert damit ohne Zweifel einen der besten und sympatischsten Terraner, die es wohl überhaupt in Starcraft II gab. Ob man Taeja nur für sein allzu bekanntes "Clapping" mochte oder einfach nur seine Matches begeistert beobachtete - auf die eine oder andere Weise wird er eine Lücke hinterlassen, die so schnell nicht wieder geschlossen werden kann. Bonjwa wünscht dem Koreaner alles Gute für seinen weiteren Lebensweg und auch weiterhin viel Spaß und gutes Gelingen.

Aktuelles

Diese Woche wurde David Kim auf Reddit.com mit Fragen gelöchert, bezüglich der geplanten Balanceänderungen in dem kommenden Starcraft I-Add On Leagacy of the Void. Einen Überblick über die Kernaussagen geben wir euch hier.

Auf die Frage, was er gegen die langen Spiele mit Swarmhosts tun möchte, gab Kim eine interessante Antwort.

We believe ZvP is the biggest concern of the three matchups. The issue here is a combination of Swarm Hosts, base defenses, Vipers, and Corruptors. We've tested the Tempest changes and discussed with some knowledgeable casters/players around the world. We came to the conclusion that while this change is solid to solve this ZvP issue, it hasn't really been happening in tournament games recently, so it's better to wait before making any further changes.

For ZvT, we believe this sort of stalemate happens not because of Swarm Hosts, but mostly because of the strength of Mass Ravens in the late game. We haven't been seeing as many of these games compared to the late game PvZ games. When we evaluate these games, it looks to us like Terran players are sometimes delaying moving out because reaching a critical mass of Ravens could win the game, if they can reach that point at a decently even economy.

There have been so few pro level 1-2 hour Swarm Host games that it's difficult to make a clear call in this area. For example, we're always analyzing games, and recently, the only pro game that came close to this was the HerO vs. Rogue game which lasted 37 min. With that said, we are aware on the EU ladder that this type of strategy is more common and we're still discussing it frequently with EU players and casters to see if we need to start testing other changes on the next balance test map.

Am Ende der Fragenrunde gab es noch ein kleinen Einblick in die Gedankengänge von Blizzard und an was sie alles denken um ein bestmögliches Spiel abzuliefern. So gibt es hier einige angedachte Änderungen oder Fragen die man sich nur zu häufig stellt.

Force field - we're discussing whether there needs to be more counters, but we believe Force Fields themselves, when used very well, are in a good place.

Units clumping naturally - This really rewards split micro which is one of the coolest micro moments SC2 provides. If units auto spread, marine splitting vs. Banelings won't be as cool to watch.

Players don't need to expand more than twice - We disagree. There's a lot of variety out there whether it's 2 base play, 3 base play, or constant expansion play. Take a look at ZvP: it's extremely common for Zerg to take the 4th base around the time Protoss takes the 3rd.

Für das volle Interview klickt bitte hier.

Jaedong gab diese Woche auch ein Interview zu seinem Leben als Starcraft II Profi.

Für das volle Interview schaut bitte hier.

Weiterhin wurde ein Artikel auf TeamLiquid veröffentlicht, mit dem Namen: „Swarm-hosts are imba vs Bio.“ Eine lustige Sammlung mit Videos, in denen der Zerg PiG seine Meinung zu dem altbekannten Thema Swarmhosts abgibt. Schaut hier für den Artikel.

Wechselzeit! Hier die Wechsel der Woche :

Spieler vorheriges Team neues Team
elfi ohne Team VegaSquadron
Maker Love your Girlfriend Kaos Latin Gamers
CoCa Jin Air Green Wings ohne Team
hOpe ohne Team VegaSquadron
DaNa myInsanity ohne Team

Bild des Benutzers Cranium

Autor: Moritz | Cranium

Moritz, 21 Jahre und aus dem wunderschönen Schwabenland. Inzwischen CS:GO Suchti und Fanatic Fanboy. #TeamWawu

Twitter hier entlang bitte --> ᕦ( ✿ ⊙ ͜ʖ ⊙ ✿ )━☆゚.*・。゚

20. März 2014 - 13:26
Bild des Benutzers MesH
MesH
Benutzer
Offline
11.11.2014 - 17:46
07.01.14
133
"Jjakji gegen Revival war eines der besseren TvP" Ist das nicht ein TvZ oder liege ich hier falsch? Ansonsten super wie immer! Hast recht ich hab mich hier verschrieben, meinte natürlich TvZ ;D
12. April 2014 - 16:50
Bild des Benutzers M4stro
M4stro
Benutzer
Offline
06.07.2016 - 19:25
13.12.13
3

Also ich meine dass das ein TvZ ist.

Jjakji: Terraner

Revival: Zerg